Internationaler Jazz in Bremen: “jazzahead!”

Die jazzahead! bringt vom 23. bis zum 26. April 2015 den internationalen Jazz nach Bremen. Aus Israel sind das Omer-Klein-Trio und Hadar Noiberg im Programm vertreten:

25. April 2015, 22 bis 22.45 Uhr, DeLiefde:

Hadar Noiberg
Im Rahmen der 4. Bremer FLUSSMUSIK jazzahead Clubnacht erwartet die Besucher ein feiner Abend des zeitgenössischen Jazz an Bord des Segelschiffs De Liefde auf der Weser präsentiert von Dot Time Records. „Das Hadar Noiberg Trio erreicht eine unkonventionelle Balance zwischen Jazz und Weltmusik. Ihre Musik ist sehr eingängig und groovt, ohne dabei an Komplexität zu verlieren.“ (Südkurier Nov-2013). Ein Höhepunkt des gesamten Abends wird auch die große Jam-Session sein, die Ausnahmemusiker aus den USA und Europa zusammenbringt.
Hadar Noiberg (fl); Haggai Cohen (db); Allison Miller (per)

25. April 2015, 16 bis 16.45 Uhr, Halle 7.2.:

Omer-Klein-Trio
Omer Klein gehört zu jener Generation junger Israelis, die ihre Heimat Richtung USA oder Europa verließen, um die musikalische Welt zu erobern. Er vereint viele faszinierende Einflüsse: Jazz, klassische Ausflüge zu Bach aber auch die Einflüsse israelischer Schlager oder gesungener lyrischer Gebete durchdringen seine Stücke. Alles in allem macht Omer Klein mit seinen hervorragenden Triopartnern eine sehr mediterrane Musik, die einen mitnimmt in wärmere Gefilde.
Line-up: Omer Klein (p), Haggai Cohen-Milo (b), Amir Bresler (dr)

Quelle: Israelische Botschaft


Stralsund: Ausstellungseröffnung am 10. April 2015 in der Marienkirche

Thema: “Backstein-Architektur im Ostseeraum”

Eröffnungsveranstaltung in der Marienkirche: 10. April 2015, 16 Uhrflyerstralsund.

Hierzu lädt die Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen herzlich ein!

Inhalt der Ausstellung, die bis 31. Mai dauert:

Bis heute werden die Länder und Regionen an der südlichen Ostsee besonders von der mittelalterlichen Backsteinarchitektur geprägt.

Die Erforschung des südlichen Ostseeraums als europäische Kulturlandschaft macht spätestens seit der Wende von 1989/90 nicht mehr an nationalen Grenzen halt, sondern erweist sich als ein intensives völkerverbindendes Bemühen.

Die Ausstellung möchte einen Einblick in die aktuelle Forschung zur Backsteinarchitektur bieten.

Die wissenschaftliche Leitung obliegt Prof. Dr. Christofer Herrmann (Danziger Universität / Uniwersytet Gdanski, Instytut Historii Sztuki) und Prof. Dr. Matthias Müller (Universität Mainz, Institut für Kunstgeschichte).

Die Wanderausstellung wird an ausgewählten Orten in Deutschland und in einer polnisch-sprachigen Version in Polen präsentiert.

Programm der Eröffnungsveranstaltung:

– Dr. Barbara-D. Loeffke, Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen flyerstralsund2
Begrüßung

– Pfarrer Christoph Lehnert, St. Mariengemeinde
Grußwort

– Senator Holger Albrecht, Hansestadt Stralsund (angefragt)
Grußwort

– Prof. Dr. Christofer Herrmann, Danzig
Einführung in die Ausstellung

– Dr. Tilo Schöfbeck, Schwerin
Vortrag: Mittelalterliche Backsteinkirchen auf der Insel Rügen. Einblicke eines Bauforschers

– Prof. Dr. Christofer Herrmann, Danzig
Vortrag: Der rote Backstein – ein königlich-imperiales Baumaterial?
Überlegungen zum symbolischen Gehalt des gebrannten Ziegels im Mittelalter

– Kleiner Empfang

Quelle und Fortsetzung der Einladung HIER: http://kulturportal-west-ost.eu/ausstellung-backsteinarchitektur-im-ostseeraum

 


Podiumsdiskussion am 18. März 2015 in München zur Causa Hollemann

“Medienkampagne gegen überzeugte Christen? – Der Fall Hollemann und die Folgen”

Die Initiative FaireMedien lädt ein zur Podiumsdiskussion am Mittwoch, den 18.3. 2015 um 19 Uhr

im Movimento, Neuhauser Straße 15 in 80331 München

Das Podium moderiert Michael Ragg von der Agentur Ragg´s Domspatz, der mit folgenden Gästen diskutieren wird:
Dr. Liane Bednarz, Rechtsanwältin und Publizistin
Dr. Andreas Püttmann, Politologe, Journalist
Norbert Geis, ehem. CSU-Bundestagsabgeordneter
Thomas Schührer, Vorsitzender der Initiative Durchblick e.V.
 .
Weitere Infos hier: https://fairemedien.de/fairemedien-laedt-ein-zur-podiumsdiskussion-medienkampagne-gegen-ueberzeugte-christen/
 .
Um Anmeldung unter info@fairemedien.de wird gebeten bis spätestens zum 17.3.2015.
 .
Initiative FaireMedien, Thomas Schührer
Weinbergstr. 22 in 76684 Östringen
Telefon: 07251 359183  / Telefax: 07251 359182
E-Mail: info@faireMedien.de
http://faireMedien.de

Studie sucht Teilnehmer für Online-Umfrage

Auf “Unipark”  – einem Portal für Befragungen von wissenschaftlichen Universitäts-Mitarbeitern sowie Studierenden  –  gibt es eine Online-Umfrage aus der Uni Mannheim, die einer Studie über die menschliche Vorstellungskraft und Religiösität dient.  a (1)

Die Befragung dauert zehn bis zwölf Minuten. Name oder Anschrift werden nicht erfragt, die Teilnahme ist anonym.

Unter den Teilnehmern werden 3 x 10-Euro-Amazon-Gutscheine verlost. Wer an dieser Verlosung teilnehmen möchte, kann am Schluß seine Mailanschrift angeben.

Hier folgt der Link zur Umfrage bzw. Studie: http://www.unipark.de/uc/DAs/875e/

Hier geht es zum Onlinie-Portal, auf dem sich diese und andere Studien befinden: http://www.unipark.com/de/


Nürnberg: Ausstellung über das “grüne Israel” Eröffnung am 3. März 2015

Vom 4. bis 20. März 2015 wird in der Ehrenhalle des Alten Rathauses in Nürnberg die Bilder-Ausstellung „Die Geschichte eines grünen Israels“ gezeigt.

Die feierliche Eröffnung im Historischen Rathaussaal der Stadt Nürnberg findet am Dienstag, den 3. März, um 18 Uhr statt.

Ehrengäste sind u.a. der Generalkonsul Israels, Dr. Dan Shaham, Bundesminister, Mitglieder des Bundes- u. Landtags und Stadträte.

Die Ausstellung zeigt die mehr als 110-jährige Geschichte des Jüdischen Nationalfonds und seine Bedeutung für Israel.

Der JNF/KKL pflanzt Wälder, baut Wasserreservoirs und gestaltet Erholungsparks sowie Spielplätze.

Quelle: israelische Botschaft in Berlin


TV-TIP: Birgit Kelle heute bei “Hart, aber fair”

ARD-Thema: Gender und Gleichberechtigung

Nieder mit den Ampelmännchen – Deutschland im Gleichheitswahn?  –  Gleichstellungs-gesetz, Quotenregelung, Genderforschung – bei uns wird das Verhältnis von Mann und Frau zur Staatsraison. 558387_344678045621010_604335282_a

Braucht echte Gleichberechtigung mehr Regulierung? Oder wird so aus dem kleinen Unterschied ein großer Krampf?

Es diskutieren in der ARD-Sendung:

Birgit Kelle (siehe Foto), Vorsitzende von Frau 2000plus e.V, Anne Wizorek von #aufschrei, Wolfgang Kubicki (FDP) Anton Hofreiter (Grüne) und Sophia Thomalla, Model.

Beteiligen Sie sich an der Zuschauerdiskussion jetzt und während der Sendung im Gästebuch von Hart aber Fair unter diesem Link.


Hohenfels: Bildvortrag über wachsendes Christentum in China am 4. März 2014

Über die Hinwendung vieler Chinesen zum Christentum spricht der katholische Journalist und Reise-Unternehmer Michael Ragg am Mittwoch, den 4. März 2015, in Hohenfels im Landkreis Konstanz. IMG_4278

Der von der Seelsorgeeinheit Hohenfels veranstaltete Abend mit dem Titel „Von Mao zu Jesus – Chinas wachsendes Christentum“ beginnt um 19:30 Uhr: Dorfgemeinschaftshaus Deutwang, Schernegger Straße 15.

Foto: wichtigste kath. Wallfahrtskirche Chinas auf dem Sheshan bei Shanghai

Der Referent zeigt mit Bildern, Erlebnisberichten und Analysen, warum so viele Chinesen das Christentum entdecken, wie die kommunistische Staatsmacht auf den Zulauf zu christlichen Kirchen reagiert und warum die katholische Kirche den 24. Mai als „Weltgebetstag für die Kirche in China“ proklamiert hat.

Zum Referenten Michael Ragg: Er ist Leiter der Agentur Ragg´s Domspatz, organisierte Journalistenreisen nach China für die Päpstliche Stiftung KIRCHE IN NOT.

Auf Einladung von Regierung und Kirche bereiste er auch Taiwan (National-China). Im September 2014 leitete Ragg für den Reiseveranstalter der bayerischen katholischen Bistümer, das Bayerische Pilgerbüro, die erste Begegnungsreise mit den Christen Chinas.

Zu seinen Gesprächspartnern gehörten Kardinal Joseph Zen von Hongkong, Erzbischof John Hung von Taipeh und viele weitere Bischöfe, Priester und Gläubige aus dem städtischen und ländlichen China.

Weitere Infos gibt es unter: www.raggs-domspatz.de.

Quelle (Text/Foto): Michael Ragg/Domspatz


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 311 Followern an