Pater Nikodemus Schnabel aus Jerusalem spricht am 21.9. in München

Der Sprecher der Dormitio-Abtei in Jerusalem, Pater Nikodemus Schnabel, ist am Mittwoch, 21. September, Gast der Veranstaltungsreihe „Domspatz-Soirée“ in München. Im Podiumsgespräch mit Michael Ragg, soll es vor allem darum gehen, Einsichten über das alltägliche Zusammenleben von Christen, Juden und Muslimen im Heiligen Land zu vermitteln, jenseits dessen, was über die Medien nach Deutschland dringt. blog1-205x130

Die Veranstaltung im Pfarrsaal der Sankt Sebastian, Karl-Theodor-Str. 117 in 80796 München-Schwabing, beginnt um 20 Uhr. Vorher, um 19 Uhr, ist Gelegenheit zum Besuch der hl. Messe in Sankt Sebastian.

Die Veranstaltung ist zugleich ein Abend in der von Pfarrer Johannes Oberbauer geleiteten Reihe „Haltestelle Glaube“. Sie wendet sich an Christen aller Konfessionen und versteht sich auch als Plattform für alle suchenden und fragenden Menschen.

Der Unkostenbeitrag beträgt 10 Euro. Eine Anmeldung zu dieser öffentlichen Veranstaltung ist nicht erforderlich. Der Pfarrsaal ist mit der Tram Linie 27, Haltestelle Ackermannstraße oder der U2, Haltestelle Hohenzollernplatz, zu erreichen. Näheres zur Soirée gibt es unter: www.raggs-domspatz.de.

Pater Nikodemus Schnabel, geboren 1978 in Stuttgart, promovierter  Theologe, studierte unter anderem in München und Jerusalem mit Schwerpunkt  Liturgiewissenschaft und Ostkirchenkunde. Im Jahr 2003 trat er in die Dormitio-Abtei auf dem Berg Zion ein und wurde 2013 zum Priester geweiht. Er ist Zeremoniar der Abtei und Auslandsseelsorger für die deutschsprachigen Katholiken. Der Pressesprecher der Benediktiner-Gemeinschaft der Dormitio-Abtei ist durch viele Hörfunk- und Fernsehauftritte bekannt, in denen er es versteht, Verständnis für die komplexe Situation in Israel und Palästina zu vermitteln.