Abtreibungslobby begrüßt „Sieg“ von Biden

US-amerikanische Abtreibungsorganisationen haben den (angeblichen) Sieg des Demokraten Joe Biden und der für das Amt der Vizepräsidentin vorgesehenen Senatorin Kamala Harris bei den Präsidentschaftswahlen 2020 begrüßt.

So habe etwa die National Abortion and Reproductive Rigths Action League (NARAL) getwittert:

„Kamala Harris schrieb soeben Geschichte als erste Frau, als erste schwarze Frau sowie als erste asiatisch-amerikanische Frau, die zum Vizepräsidenten gewählt wurde! Sie war schon immer eine Verfechterin der produktiven Freiheit, und wir können es gar nicht erwarten, dass sie für uns alle kämpft“.

Die Präsidentin des Planned Parenthood Action Fund, Alexis McGill Johnson, schrieb ebenfalls auf Twitter:

„Mit der Wahl von Joe Biden und Kamala Harris wird Amerika in der Hand von Anführern sein, die sich dafür engagieren, die reproduktiven Rechte voranzutreiben und zu erweitern. Wir vom Planned Parenthood Action Fund sind hocherfreut darüber, dass sie gewählt wurden, und wir sind bereit, vom ersten Tag an mit ihnen zusammenzuarbeiten“.

Quellen: ALFA-Newsletter, Tagespost