Schwedische Rockband Aeon (Death Metal) bietet Gewaltverherrlichung und Christenhaß pur

„Reihenweise Christen ans Kreuz genagelt“

Das wichtigste Infoportal für Heavy-Metal-Musik im Internet, Metal.de, beschreibt die Songs der schwedischen Rockband Aeon (Aeons Black) folgendermaßen:

„Wenn man die Schweden AEON als eine der blasphemischsten Bands im Death-Metal-Untergrund bezeichnet, hat das natürlich seine Berechtigung: Wie schon auf den vorangegangenen drei Alben werden auch auf dem neuen Werk „Aeons Black“ in den Texten reihenweise Christen ans Kreuz genagelt, pädophile Priester vorgeführt und Todeswünsche ausgesprochen.“

Entsprechend sind die bestialischen Lieder auch gepolt, wovon schon die Titel zeugen: „Glowing Hate“ (Glühender Hass), „I Wish You Death“ (Ich wünsch Dich tot), „Passage To Hell“ (Übergang zur Hölle), „Die By My Hands“ (Sterbe durch meine Hände) usw.

Wäre dieser Haß nicht „nur“ gegen Christen gerichtet, würde er sich gegen andere gesellschaftliche Gruppierungen richten, wäre ein Aufschrei im Lande gewiß.

Diese Musik-CD des Labels „Metal Blade“ wird von der bekannten Firma SONY vertrieben. Sony scheint es völlig egal zu sein, dass hier Träumereien über das Abschlachten von Christen gefördert werden.

Quelle: Webmagazin „Kultur und Medien“ der Aktion „Kinder in Gefahr“ in Frankfurt