Irland stoppt AstraZeneca-Impfungen – bislang reagierten elf Staaten gegen AZ

Auch die Niederlande stoppten vorläufig diesen Impfstoff

Wie kürzlich im CHRISTLICHEN FORUM berichtet, haben bereits mehrere EU-Staaten die Corona-Impfung mit dem Vakzin von AstraZeneca eingestellt, teils ganz, teils vorübergehendund zwar infolge von schweren bis tödlichen Nebenwirkungen, die in einigen Fällen in mehreren Ländern auftraten (z.B. Blutgerinnsel, Hirnblutungen, schwere allergische Reaktionen).

Jetzt hat auch die Impfkommission in Irland hat sich vorsorglich für einen vorläufigen Stopp von AstraZeneca entschieden.

Bislang stoppten Thailand, Dänemark, Island, Norwegen, Estland, Litauen, Lettland, Luxemburg, Italien die Impfung mit dem britisch-schwedischen Wirkstoff. Irland ist das zehnte Land in dieser Reihe.

Inzwischen reagierten die Niederlande ebenso, es sind somit derzeit elf Stopp-Länder.

Unser CHRISTLICHE FORUM berichtet nicht erst nach Bekanntwerden dieser Meldungen kritisch über AstraZeneca, sondern seit vielen Wochen: https://charismatismus.wordpress.com/?s=AstraZeneca

Dabei haben wir bereits Mitte Februar 2021 auch dem Herrn Star-Virologen Christian Drosten widersprochen. Dieser vielgepriesene Top-Dauerberater Merkels hatte diesen Impfstoff als „sehr gut“ gewürdigt und dazu aufgefordert, nicht ständig das „Haar in der Suppe“ zu suchensiehe hier: https://charismatismus.wordpress.com/2021/02/16/drosten-es-soll-in-der-breite-geimpft-werden-statt-das-haar-in-der-suppe-zu-suchen/


Kalifornien: Impfstoff „Moderna“ gestoppt

Die kalifornische Behörde verfügte am Sonntag, keine weiteren Impfungen aus einer Lieferung von 330.000 Moderna-Seren zu verabreichen, die im Land zur Verabreichung zirkulierten.

Als Grund wurden „unüblich häufige allergische Reaktionen“ angegeben, Innerhalb von 24 Stunden mussten 10 Geimpfte medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. Die allergischen Reaktionen traten 30 Minuten nach der Injektion auf.

Jetzt untersuchen Moderna, die Zentren für Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) und die Lebensmittel- und Arzneibehörde (FMA) die Hintergründe.

Beamte und Gesundheitsmitarbeiter übermittelten bisher tausende Berichte über Nebenwirkungen nach Erhalt eines Impfstoffes an das eigens dafür eingerichtete Meldesystem (VAERS).

Das Verhältnis Nebenwirkungen zu verabreichten Impfstoffen ist jedenfalls höher als das von Grippeimpfstoffen.

Quelle und vollständige Nachricht hier: https://www.wochenblick.at/kalifornien-stoppt-moderna-mrna-impfungen-zu-viele-allergische-reaktionen/