Stuttgart: Assyrische Gemeinde würdigt den verstorbenen Philosophen Spaemann

.
Tief bewegt trauert die Assyrische Christengemeinde in Stuttgart um den großen christlichen Philosophen Prof. Robert Spaemann.
.
Besonders würdigen möchte ich seine Anteilnahme an das Schicksal der christlichen Assyrer im Nahen Osten. Kennengelernt haben wir uns nach der heiligen Messe der Petrusbruderschaft in St. Albert in Stuttgart-Zuffenhausen, die er bis zu seinem Tod regelmäßig besucht hat.
.
Im Herbst 2016 besuchte er einen für die verfolgten, entführten und getöteten Christen gefeierten Bittgottesdienst der Gemeinde der Assyrischen Kirche des Ostens, die in der evangelischen Berger Kirche in Bad Cannstadt beheimatet ist. Ganz erschüttert nahm er sich nach dem Gottesdienst Zeit, um sich mit den Gemeindemitgliedern über das Schicksal der Glaubensgeschwister im Nahen Osten zu unterhalten.
.
Sein Andenken werden wir in Ehren bewahren.
Möge er in Frieden ruhen.
.
Theodor Lazar
Ehrenamtl. Vorsitzender der Assyrische Kirche des Ostens in Stuttgart

Jerusalem: Universität kondoliert zur tödlichen Messerattacke auf die Studentin Hannah B.

Am vergangenen Karfreitag kam es in Jerusalem zu einer tödlichen Messerattacke. Ein 57-jähriger Palästinenser griff eine britische Studentin in einer Straßenbahn mit einem Messer an. Das Opfer erlag kurz darauf seinen Verletzungen.

Ein Polizist in der Bahn überwältigte den Mann. Der Attentäter wurde festgenommen.

Nach dem Anschlag auf ihre Studentin Hannah Bladon (siehe Foto) hat die Hebräische Universität Jerusalem sich in einer Stellungnahme geäußert. Darin heißt es:

„Die Hebräische Universität und die Rothberg International School verleihen ihrer tiefen Trauer über den Mord an der britischen Studentin Hannah Bladon bei dem heutigen Anschlag Ausdruck. Wir sprechen ihrer Familie unser tiefempfundenes Beileid aus und teilen deren Kummer.

Die Universität verurteilt solche Akte des Terrors, die unschuldigen Menschen Leid zufügen, besonders einer Studentin, die nach Jerusalem gekommen ist, um zu studieren und ihren akademischen Horizont zu erweitern.

Die Verwaltung und Mitarbeiter der Universität werden den Studierenden, Fakultätsmitgliedern und ihren Familien in Israel und weltweit jegliche notwendige Unterstützung zukommen lassen.

Hannah Bladon kam im Rahmen eines Studierendenaustauschs mit der Universität Birmingham an die Hebräische Universität. Sie hat ihr Studium hier Ende Januar 2017 aufgenommen und wollte noch bis zum Ende des laufenden Semesters bleiben. Möge ihr Andenken ein Segen sein.“

Quelle (Text/Foto): http://new.huji.ac.il/en/article/34299


3D-Klappkarte des Regensburger Doms als Grußkarte oder Andenken

Der Regensburger Dom, ein Meisterwerk der Gotik in Bayern, ist das weit sichtbare Wahrzeichen von Stadt und Bistum Regensburg.

In Miniaturformat als 3D Klappkarte aus hochwertigem japanischem Papier ist der Dom St. Peter seit kurzem im Infozentrum „DOMPLATZ 5“ und in der Tourist-Information erhältlich. 1.4 

Das 3D-Modell des Regensburger Doms besteht aus filigran ausgestanzten Einzelteilen, die in Handarbeit zusammengefügt werden. Als Grußkarte, Andenken bzw. Erinnerung an einen Besuch in Regensburg: Diese 3D-Klappkarte ist eine besondere Aufmerksamkeit.

Die Karte ist exklusiv erhältlich:
Infozentrum DOMPLATZ 5
Domplatz 5 in 93047 Regensburg
 
TOURIST-INFORMATION  
Altes Rathaus, Rathausplatz 4 in 93047 Regensburg            _MG_4443
 
Technische Daten:
Format Karte: 17 cm x 22 cm, Format Umschlag: 19 cm x 24 cm
Farbe Außenseite: bordeaux, Farbe Innenseite: creme-bordeaux
Symbol Vorderseite: Der Regensburger Dom, Brückturm und Steinerne Brücke, ausgestanzter Schriftzug „Der Regensburger Dom“
Innenseite: der Regensburger Dom in 3D, ausgestanzter Schriftzug „Der Regensburger Dom“

Die Karte inkl. Umschlag, Information und Verpackung kostet 12,95 Euro.

Quelle (Text/Fotos): Bischöfl. Presseamt Regensburg