Äpfel – täglich gegessen – schützen besonders Frauen vor Herzkrankheiten

Zwei Äpfel am Tag helfen Frauen, sich vor Herzkrankheiten zu schützen. Das hat eine neue Studie der Universität Florida herausgefunden. Wie die Forschungsergebnisse zeigen, soll der Verzehr der Äpfel die Cholesterinwerte senken.

So fanden die Wissenschaftler heraus, daß das Obst bei postmenopausalen Frauen (also nach den Wechseljahren) die Blutfettwerte deutlich sinkt. Bei ihnen sei das Risiko einer Herzattacke oder eines Schlaganfalls besonders groß.

Werden die Äpfel regelmäßig sechs Monate lang gegessen, kürzt dies das Cholesterin um fast ein Viertel. Der stärkste Rückgang wurde bei dem sogenannten „schlechten“ Cholesterin beobachtet, das die Arterien verkalkt und das Risiko eines lebensgefährlichen Gerinnsels in der Nähe des Herzens oder des Gehirns erhöht.

Quelle: dts-Nachrichtenagentur