Münster: Info-Veranstaltung am 16.7. über den Polizeiberuf für interessierte Einsteiger

Die Personalwerber des Polizeipräsidium Münster informieren am Montag (16.7., 18 Uhr) in der Aula des LAFP NRW BZ Münster über den Polizeiberuf.

Auch im Jahr 2019 stellt die Polizei NRW 2300 Studienplätze für Berufseinsteiger zur Verfügung. Interessierte können ihre Bewerbung nun bis voraussichtlich zum 8. Oktober 2018 online abgeben.

Das BILD zeigt die beiden Personalwerber des Polizeipräsidium Münster (Foto: Polizei Münster)

Die Personalwerber des Polizeipräsidium Münster geben Interessierten Einblicke in den Beruf, informieren über das Studium, das dafür erforderliche Bewerbungs- und Auswahlverfahren und über die anschließenden beruflichen Perspektiven.

Die Informationsveranstaltung dauert etwa 2 Stunden. Interessierte Teilnehmer müssen sich zuvor per E-Mail (personalwerbung.muenster@polizei.nrw.de) anmelden. Treffpunkt ist ab 17:50 Uhr die Einfahrt am Tor zum Gelände LAFP NRW BZ Münster, Weseler Str. 264, 48151 Münster (Einfahrt Höhe Bonhoefferstr. 60).

Weitere Infos: https://muenster.polizei.nrw/personalwerbung-1, https://www.facebook.com/polizei.nrw.karriere und unter https://www.genau-mein-fall.de/

Weitere Termine zudem hier: https://muenster.polizei.nrw/node/9993


Schleswig-Holstein: Prof. Christian Winterhoff wegen konservativer Ansichten diskriminiert

Die schleswig-holsteinische Landesregierung aus CDU, FDP und Grünen hat die Nominierung eines Juristen für das Landesverfassungsgericht zurückgezogen, weil er in einem Vortrag und einem Gutachten konservative Positionen vertreten hat. 

Das geht aus dem Bericht des Landtags über eine Aktuelle Stunde im Parlament am 4. Juli hervor. Demnach hatte die turnusmäßig zuständige CDU vorgeschlagen, den Hamburger Juristen Prof. Christian Winterhoff zum stellv. Richter am Landesverfassungsgericht zu wählen. Dafür ist eine Zweidrittelmehrheit im Landtag erforderlich.

Anfang Juli soll die Koalition den Vorschlag zurückgezogen haben, weil Winterhoff 2016 ein Gutachten für den Verein „Echte Toleranz“ erstellt habe. Darin bezeichnete er die von der damaligen rot-grünen Regierung eingeführten schwul-lesbischen Aufklärungsseminare an Schulen als verfassungswidrig.

Ein weiterer Grund der Ablehnung soll ein Vortrag Winterhoffs im Mai 2017 auf dem „Symposium Sexualpädagogik der Vielfalt – Kritik einer herrschenden Lehre“ des Aktionsbündnisses „Demo für Alle“ in Wiesbaden gewesen sein.

Der grüne Landtagsvizepräsident Rasmus Andresen sagte, dass Winterhoff „unter keinen Umständen mehr wählbar“ sei. Wer sich um ein so herausragendes Amt im Land bewerbe, dürfe sich nicht im Vorfeld schon zum „Sprachrohr von Menschenfeinden und Rechten“ gemacht haben.

Die AfD warf Andresen in der Aktuellen Stunde vor, das berufliche Ansehen des Juristen zu zerstören und öffentlich Einfluss auf das vertrauliche Auswahlverfahren im Parlament zu nehmen. Sie forderte ihn zum Rücktritt als Landtagsvizepräsident auf. Frank Brodehl (AfD) bezeichnete die Vorgänge als „Einstieg in den Gesinnungsstaat“.

Quelle und Fortsetzung der Meldung hier: https://www.idea.de/politik/detail/verfassungsrichter-kandidat-wegen-konservativer-ansichten-abgelehnt-105892.html


Münster: Info-Tagung der Polizei NRW für Berufseinsteiger am 12. Juni 2017

Die Polizei NRW stellt auch im Jahr 2018 etwa 2000 Studienplätze für Berufseinsteiger zu Verfügung. Bewerbungen können seit Anfang Juni 2017 bis voraussichtlich 4.Oktober 2017 online abgegeben werden. Polizei Münster

Am kommenden Montag (12.6.) laden die Personalwerber des PP Münster um 18 Uhr in die Aula des LAFP NRW BZ Münster zu einer Informationsveranstaltung ein.

Sie geben den Interessierten Einblicke in den Beruf, informieren über das Studium, das dafür erforderliche Bewerbungs- und Auswahlverfahren und über die anschließenden beruflichen Perspektiven. Die Informationsveranstaltung dauert etwa 2 Stunden.

Eine vorherige Anmeldung per E-Mail ist unter personalwerbung.muenster@polizei.nrw.de erforderlich.

Treffpunkt der Teilnehmer ist ab 17:45 Uhr die Einfahrt am Tor zum Gelände LAFP NRW, BZ Münster Weseler Str. 264, 48151 Münster. (Einfahrt Höhe Bonhoefferstr. 60)

Weitere Infos sind auch unter www.polizei.nrw.de/muenster (Bereich SERVICE/Beruf), www.facebook.com/polizei.nrw.karriere oder www.genau-mein-fall.de abzurufen.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3656417?utm_source=directmail&utm_medium=email&utm_campaign=push


Polizei Münster: Tagung für mögliche Berufseinsteiger am 24. Oktober 2016

Die Polizei NRW stellt auch im Jahr 2018 etwa 2000 Studienplätze für Berufseinsteiger zu Verfügung. Bewerbungen können voraussichtlich Anfang Juni 2017 bis Ende September 2017 online abgegeben werden. 033_30

Vor einer Bewerbung wird Interessenten, sowie vor einer aktuellen Teilnehme am Auswahlverfahren auch jetzigen Bewerbern empfohlen, sich im Rahmen einer Berufsinformationsveranstaltung ausführlich beraten zu lassen.

In der Aula des LAFP NRW BZ Münster findet von Personalwerbern des Polizeipräsidium Münster am Montag (24.10.) um 18 Uhr eine Informationsveranstaltung statt.

Personalwerber des Polizeipräsidiums Münster geben Einblicke in den Beruf, informieren über das Studium, das dafür erforderliche Bewerbungs- und Auswahlverfahren und über die anschließenden beruflichen Perspektiven.

Die Informationsveranstaltung dauert etwa 2 Stunden. Eine vorherige Anmeldung per E-Mail ist erforderlich. E-Mail: personalwerbung.muenster@polizei.nrw.de

Treffpunkt der Teilnehmer ist ab 17:45 Uhr die Einfahrt am Tor zum Gelände LAFP NRW, BZ Münster, Weseler Str. 264 in 48151 Münster. (Einfahrt Höhe Bonhoefferstr. 60)

Weitere Infos unter www.polizei.nrw.de/muenster (Bereich SERVICE/Beruf),https://www.facebook.com/polizei.nrw.karriere und www.genau-mein-fall.de