Italien: Älteste Tora-Rolle wiederentdeckt

Erneuter Beleg für Zuverlässigkeit der Bibel-Überlieferung

Die älteste vollständig erhaltene Tora-Rolle haben Wissenschaftler jetzt wiederentdeckt. Das hat die Universität Bologna in Italien mitgeteilt.

Die Schriftrolle ist ein Teil einer kleinen Sammlung hebräischer Manuskripte aus der Bücherei der italienischen Universität. Es sei eine davidstern (2)Wiederentdeckung, so Professor Mauro Perani, weil die Existenz dieser Tora-Rolle bereits bekannt war. Bislang waren Experten allerdings davon ausgegangen, daß das antike Dokument aus dem 17. Jahrhundert stamme.

Jetzt hat Prof. Perani  – u.a. per Radiokarbonmethode auch in amerikanischen Laboren  –  herausgefunden, daß diese Tora-Rolle vermutlich von 1150 bis 1225 geschrieben wurde und dementsprechend viel älter ist als gedacht.

Die Wiederentdeckung der ältesten existierenden Tora-Rolle gibt Aufschluß über das sorgfältige Vervielfältigen von noch erhaltenen Original-Manuskripten. Die Bologna-Schriftrolle ist ein weiterer Beleg für die Genauigkeit der heutigen biblischen Texte.

Jahrhundert alte Schriftrollen sind auch deshalb so selten, weil die jüdische Tradition vorschreibt, daß beschädigte und abgenutzte Dokumente vergraben oder weggeschlossen werden müssen.

Quelle: http://www.israelheute.de