USA: Studie über hohe Viruslast bei Geimpften

Die „WELT am Sonntag“ berichtet in ihrer aktuellen Ausgabe vom 1. August 2021 auf Seite 3 unter dem Titel „Studie: Hohe Viruslast durch Geimpfte“ bereits in der ersten Zeile Folgendes:

„Menschen, die vollständig geimpft sind, können nahezu dieselbe Viruslast tragen wie Ungeimpfte, wenn insbesondere die hoch ansteckende Delta-Variante ihren Schutz durchbricht.“

Die Zeitung beruft sich hierbei auf eine Studie über einen Corona-Ausbruch im US-Bundesstaat Massachusett.

Außerdem heißt es, im Touristenort Provincetown seien am 4. Juli mehr als 900 Covid-Fälle registriert worden: „Rund drei Viertel davon waren Menschen, die vollständig geimpft waren, schreiben die Autoren der Studie.“

Die US-Gesundheitsbehörde CDC habe zu diesem Phänomen noch „weit größere Studien“ angekündigt, schreibt wie WamS abschließend.

Siehe hierzu auch unseren Bericht vom 31. Juli mit Meldungen des Kulturmagazins CICERO und des Blogs von Reitschuster: https://wordpress.com/post/charismatismus.wordpress.com/119150


Stoff-Masken sind wirksamer als medizinische

Die US-Gesundheitsbehörde CDC hat eine leicht höhere Schutzwirkung von Stoffmasken gegenüber medizinischen Masken nachgewiesen. Unter Versuchsbedingungen hatte sich gezeigt, daß handelsübliche medizinische Masken 42 Prozent der ausgeworfenen Partikel beim Husten auffangen, Stoffmasken aber 44,3 Prozent.

Noch besser schnitt eine Kombination von beiden Maskentypen ab. Wird über eine medizinische Maske eine Stoffmaske gezogen, konnten im Versuch 83 Prozent der ausgeatmeten Partikel abgefangen werden.

Die Wissenschaftler führen die Ergebnisse der Studie vor allem auf eine bessere Paßform vieler Stoffmasken zurück.

Quelle und vollständige Meldung hier: https://jungefreiheit.de/wissen/natur-und-technik/2021/257118/