Frankreich: Statt einem Häuschen wurde das Schloß abgerissen…

Ein schockierender Irrtum unterlief polnischen Bauarbeitern, die im französischen Yvrac den Stolz des Dorfes, das Schloß Château de Bellevue aus dem 18. Jahrhundert (siehe Foto) abgerissen haben, statt es zu renovieren. In Wirklichkeit hätte nur ein separat stehendes kleines Häuschen demontiert werden sollen.

Nachdem der historische Bau von den Arbeitern heroisch niedergerungen worden war, stand das Dorf ebenso unter Schock wie der russische Millionär und Besitzer Dmitry Stroskin. 232197-Das-Château-de-Bellevue-wurde-irrtümlicherweise-dem-Erdboden-gleichgemacht

Klagen will der Schloßherr aber trotzdem nicht, weil die Renovierung angeblich noch teurer gewesen wäre als ein kompletter Neuaufbau, den Stroskin offenbar anstrengt.

Das einzige, was die Bauarbeiter richtig machten: daß sie wenigstens nicht auf der falschen Baustelle erschienen und zum Beispiel das Rathaus abgetragen haben.

Ansonsten wurde das Gebäude, das abgerissen werden sollte, stehen gelassen und dafür jenes, das sie veredeln hätten sollen, dem Erdboden gleichgemacht…

Quelle (Text/Foto): http://www.jesus.ch