Kardinal Schönborn: Neuer vorgeburtlicher PraenaTest ist „Eugenik“

Pressemeldung der CSA Österreich:

In der Wiener Gratiszeitung Heute bezeichnet Erzbischof Christoph Schönborn den neuen, umstrittenen „Down-Syndrom“-Bluttest als Eugenik.

Dies sind deutliche Worte des Wiener Kardinals über den von der Firma LifeCodexx aus Konstanz entwickelten Praena-„Blut“-Test:

„Hier wird Selektion betrieben. Eugenik“, stellt er zutreffend fest und fragt weiter: „Wird das schlimme Wort vom ‚lebensunwerten Leben‘ wieder Wirklichkeit? Ist das noch eine menschliche Gesellschaft, in der nur mehr topfitte, supergesunde, leistungsstarke Menschen erwünscht sind?“

Seit Montag, den 20. August 2012, ist nach einer Meldung der Firma „LIfeCodexx“ der neue Bluttest in 70 Praxen und Kliniken in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz verfügbar.

Die „Christlich-Soziale-Arbeitsgemeinschaft Österreichs“ (CSA) ist über die klare Aussage des Wiener Erzbischofs erfreut und fordert zu weiteren Klarstellungen auf:
„Dies ist vielleicht die letzte Chance, um den Weg in eine europäische Katastrophe zu verlassen. Wenn Kardinal Schönborn, seine Mitbrüder und die gesamte katholische Kirche jetzt nicht endlich mit allen demokratischen Mitteln gegen diese naziähnlichen Zustände vorgehen, könnte das „Vierte Reich“ vielleicht noch verhängnisvoller werden als das vergangene 3. Reich.“

Deshalb gilt: Wehret den Anfängen! Für ein eindeutiges Ja ohne jedes Nein zum Lebensrecht aller Menschen!

Waizenkirchen, den 25. August 2012
gez. Günter Annen

 „Christlich-Soziale-Arbeitsgemeinschaft Österreichs“
A-4730 Waizenkirchen , Feldweg 1
Tel.: 0043 (0)7277/6342   Fax.: 0043(0)7277/6342-4
www.csa-austria.com        Mail:  office@csa-austria.com