Stralsund: Pfleger erhielten zu hohe Impf-Dosis

Wegen individueller Fehler bei der Aufbereitung des Impfstoffes ist acht Mitarbeitern eines Pflegeheims in Stralsund die fünffache Dosis des Corona-Impfstoffs verabreicht worden. Nach dem Vorfall am Sonntag seien die sieben Frauen und ein Mann nach Hause geschickt worden.

Der Landrat des Kreises Vorpommern-Rügen, Stefan Kerth, sagte, vier der acht Betroffenen hätten sich zur Beobachtung vorsorglich in einem Krankenhaus aufnehmen lassen. Sie zeigten grippeähnliche Symptome. Drei davon sind inzwischen wieder zuhause.

Quelle und vollständige Meldung hier: https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/nach-impf-unfall-in-stralsund-vier-menschen-im-krankenhaus-2841881412.html