Älteste Europäerin (117 J.) überstand Corona

Die älteste Europäerin Lucile Random, die Ordensschwester ist und in einem französischen Altersheim wohnt, hat eine Corona-Infektion überlebt. Kürzlich feierte sie ihren 117. Geburtstag.

Lucile Randon wurde am 11. Februar 1904 in eine protestantische Familie geboren und als Erwachsene katholisch. Mit 40 Jahren trat sie den Vinzentinerinnen bei und heisst seitdem Schwester André.

Kurz vor ihrem 117. Geburtstag hat sie eine Corona überlebt. «Ich habe es gar nicht bemerkt», zitiert n-tv die Nonne. Angst vor der Krankheit habe sie nicht gehabt, da sie sich nicht vor dem Tod fürchte.

Ab 1945 kümmerte sie sich im Krankenhaus Vichy um Waisenkinder und ältere Menschen. 1979 beendete sie ihren aktiven Dienst und lebte 30 Jahre in Les Marches. 2009 zog sie in das Altersheim in Toulon. Dort besucht sie täglich die Messe, hört Radio und nimmt am Abendgebet teil. Die Ordensfrau ist erblindet und sitzt im Rollstuhl, hat aber noch ein gutes Gedächtnis.

Quelle und Fortsetzung der Meldung hier: https://www.jesus.ch/magazin/gesundheit_und_umwelt/386256-ordensschwester_ueberlebt_coronainfektion_mit_116.html