Israelischer Regierungschef trifft sich mit EU-Außenvertreterin Mogherini

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu traf gestern, am 20. Mai, Federica Mogherini, die Hohe Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik (siehe Foto): Er sagte ihr zu Beginn des Termins:

„Dies ist unser erstes Treffen, seitdem ich die neue Regierung geführt habe. Ich nutze diese Gelegenheit, um zu wiederholen, dass Israel und dass ich mich für den Frieden einsetze.

In den letzten Wochen haben wir einige konkrete Schritte unternommen, die der palästinensischen Bevölkerung zugute kommen. Wir haben wirtschaftliche Schritte unternommen, wir habenMaßnahmen zur Rekonstruktion sowie Entwicklung und zur Gewährleistung der fortlaufenden humanitären Unterstützung ergriffen.

Ich unterstütze keine Ein-Staaten-Lösung – ich glaube nicht, dass dies überhaupt eine Lösung wäre. Ich unterstützte die Vision von zwei Staaten für zwei Völker – einen demilitarisierten palästinensischen Staat, der den jüdischen Staat anerkennt – und ich freue mich darauf, mit Ihnen zu besprechen, wie wir diese Vision auf eine praktische, sichere und verantwortungsvolle Weise umsetzen können. Ich weiß, dass Sie unser Ziel teilen, und wir sehen Sie als einen Freund an, der uns helfen kann, dieses Ziel voranzubringen.

Quelle: israelische Botschaft – Foto:GPO/Amos Ben Gershom