Bistum Regensburg: Fortbildung für Firmvorbereitungs-Helfer in Beratzhausen

Im Rahmen der Firmvorbereitung sind soziale Projekte meist ein wichtiger Baustein. Beliebt sind u.a. Besuche in einem Seniorenheim.

Dabei sollte es nicht nur um das Kennenlernen der sozialen, kirchlichen Einrichtung gehen, vielmehr kann eine Begegnung von Jung und Alt gewinnbringend sein für beide Seiten. Nightfever in Rom

Die Arbeitsstellen Gemeindekatechese und Altenpastoral im Seelsorgsamt Regensburg bieten hierzu gemeinsam mit der Kath. Erwachsenenbildung und dem Seniorenheim St. Hedwig eine Fortbildung für alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter(innen) in der Firmkatechese an: Montag, 7. Oktober 2013, von 15 bis 18 Uhr im Seniorenheim St. Hedwig in Beratzhausen.

An diesem Nachmittag wollen wir uns dem Thema aus drei Blickwinkeln nähern: Firmung und Begegnung mit Senioren – was haben beide miteinander zu tun und wo gibt es Anknüpfungs- und Berührungspunkte? Was ist gut zu wissen, wenn ich mit Firmlingen in ein Seniorenheim gehe? Dazu wird uns die Heimleitung einige Informationen geben. Wie kann eine aktive Begegnung zwischen Jung und Alt ermöglicht werden? Dazu gibt es konkrete Impulse und Möglichkeiten zum Austausch.

Referenten aus den jeweiligen Bereichen werden sein: Referentin für Gemeindekatechese Heidi Braun, Leiterin des Senioren- und Pflegeheims Ramona Riecke, Pastoralreferent Bartholomäus Meister (Altenseelsorge) und Pastoralreferent Thomas Albertin (KEB, Regensburg Land).

Anmeldung bis 30. September 2013 an Pastoralreferentin Heidi Braun, Bischöfl. Seelsorgeamt, Obermünsterplatz 7, 93047 Regensburg, Tel.: 0941/597-2603, Fax: 0941/597-2626, Mail: hbraun.seel@bistum-regensburg.de

Quelle: Presseamt des Bistums Regensburg


Der Papst an Firmlinge auf dem Fußballfeld: „Hört auf eure Eltern!“

„Der Egoismus ist ein Feind der Freude“

Auf dem Fußballfeld, wo die Star-Kicker des AC Mailand und FC Inter ihre Heimspiele haben, wurde Papst Benedikt von   jungen Firmlingen aus der Diözese Mailand mit tosendem Applaus empfangen. Ein Junge begrüßte den Papst als „Star und Trainer der Mannschaft Kirche“.

Seid wachsam, damit ihr die Gegenwart Gottes wahrnehmen könnt“, sagte der Papst. In seiner Ansprache nach dem Evangelium fügte er an:  „Hört auf eure Eltern. Seid hilfsbereit und großzügig gegenüber euren Mitmenschen. Besiegt die Versuchung, euch in den Mittelpunkt zu stellen. Denn der Egoismus ist der Feind der Freude.“ 

Quelle: Radio Vatikan vom 2.6.2012