Dr. Ludovic Roy: Ist der Islam mit unserem Rechtsverständnis vereinbar?

Dr. Ludovic Roy, ein Franzose aus Mannheim, schrieb folgenden Leserbrief an die Tageszeitung „Mannheimer Morgen“:

„Der feige und verbrecherische Terrorakt von Paris war ein Angriff auf uns alle und auf die Seele unserer demokratischen Grundordnung: die Meinungs- und Pressefreiheit!

Die ermordeten Journalisten und Zeichner, die zu den bedeutendsten Frankreichs gehören, sind Soldaten und Helden der Freiheit, deren einzige Waffen Papier, Bleistift und Humor waren.

Die mutmaßlichen islamischen Terroristen, die man besser als Islamofaschisten bezeichnen sollte, haben erneut große Zweifel aufkommen lassen, ob der Islam überhaupt mit unserem Rechts- und Demokratieverständnis in Einklang zu bringen ist.

Der Gegenbeweis ist meines Erachtens durch eine einfache Frage zu erbringen: Hat jedermann das Recht, seine Ansichten und Meinungen auch dadurch zu äußern, dass man alle gesellschaftlichen Phänomene, einschließlich der Religionen und deren Repräsentanten, kommentieren, in Frage stellen und karikieren darf?“