CDU/CSU-Fraktion: Nahost-Waffenstillstand für Friedensgespräche nutzen

Israel und die radikal-islamische Hamas haben einen Waffenstillstand vereinbart, der ab Freitagmorgen gelten soll.

Dazu erklärt der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Philipp Mißfelder:

„Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion begrüßt die für Freitag vereinbarte Waffenruhe zwischen Israel und der Hamas. Die Waffenruhe ist vor allem aus humanitären Gründen wichtig. Entscheidend wird daher sein, dass sich morgen alle Parteien an die Vereinbarung halten. Logo Christustag

Eine ursprünglich für Dienstag vorgesehene Waffenruhe hatte die Hamas noch abgelehnt. Damit zeigte sie, dass sie die eigene Bevölkerung im Gazastreifen zu Geiseln ihrer Politik macht und dass ihr der Verlust von Menschenleben gleichgültig ist.

Die jetzt vereinbarte Feuerpause sollte vor allem dazu genutzt werden, die Friedensgespräche so schnell wie möglich wieder aufzunehmen. Da die Hamas aber derzeit jeden Kompromiss mit dem jüdischen Staat ablehnt, ist ein schneller Abschluss solcher Gespräche nicht zu erwarten.“

Foto: Logo Christustag