Kein anderes Evangelium – selbst wenn es ein „Engel“ verkünden würde!

Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche: Gal 1,6-12:

Brüder! Ich bin erstaunt, dass ihr euch so schnell von dem abwendet, der euch durch die Gnade Christi berufen hat, und dass ihr euch einem anderen Evangelium zuwendet. Doch es gibt kein anderes Evangelium, es gibt nur einige Leute, die euch verwirren und die das Evangelium Christi verfälschen wollen. 1523

Wer euch aber ein anderes Evangelium verkündigt, als wir euch verkündigt haben, der sei verflucht, auch wenn wir selbst es wären oder ein Engel vom Himmel.

Was ich gesagt habe, das sage ich noch einmal: Wer euch ein anderes Evangelium verkündigt, als ihr angenommen habt, der sei verflucht. Geht es mir denn um die Zustimmung der Menschen, oder geht es mir um Gott? Suche ich etwa Menschen zu gefallen? Wollte ich noch den Menschen gefallen, dann wäre ich kein Knecht Christi.

Ich erkläre euch, Brüder: Das Evangelium, das ich verkündigt habe, stammt nicht von Menschen; ich habe es ja nicht von einem Menschen übernommen oder gelernt, sondern durch die Offenbarung Jesu Christi empfangen.

 


Zur Freiheit hat Christus uns befreit, aber nicht als Vorwand für die Sünde

Heutige liturgische Sonntagslesung der kath. Kirche: Gal 5,1.13 ff:

Brüder! Zur Freiheit hat uns Christus befreit. Bleibt daher fest und lasst euch nicht von neuem das Joch der Knechtschaft auflegen! Kreuzkuppel
Ihr seid zur Freiheit berufen, Brüder. Nur nehmt die Freiheit nicht zum Vorwand für die Sünde, sondern dient einander in Liebe!
Denn das ganze Gesetz ist in dem einen Wort zusammengefasst: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst…
Darum sage ich: Lasst euch vom Geist leiten, dann werdet ihr das Begehren des Fleisches nicht erfüllen.

Foto: Petrusbruderschaft
 

 


Zeitlose Mahnung des Apostels Paulus: „Kein anderes Evangelium!“

Aus der heutigen Sonntagslesung der kath. Kirche: Brief des hl. Paulus an die Galater 1,1-2.6-10:

Paulus, zum Apostel berufen, nicht von Menschen oder durch einen Menschen, sondern durch Jesus Christus und durch Gott, den Vater, der  IHN von den Toten auferweckt hat, und alle Brüder, die bei mir sind, an die Gemeinden in Galatien: header_buch

Ich bin erstaunt, daß ihr euch so schnell von dem abwendet, der euch durch die Gnade Christi berufen hat  –  und euch einem anderen Evangelium zuwendet. Doch es gibt kein anderes Evangelium, es gibt nur einige Leute, die euch verwirren und die das Evangelium Christi verfälschen wollen.

Wer euch aber ein anderes Evangelium verkündigt, als wir euch gelehrt haben, der sei verflucht  –  auch wenn wir selbst dies tun würden oder ein Engel vom Himmel. Und noch einmal sage ich: Wer euch ein anderes Evangelium verkündigt, als ihr es von uns angenommen habt, der sei verflucht.

Geht es mir nun um Zustimmung von Menschen oder um Gott?  –  Versuche ich etwa, Menschen zu gefallen?  – Wollte ich den Menschen gefallen, dann wäre ich kein Knecht  Christi.