Vorbildlich: Die israelische Botschaft wünscht ihren Lesern „gesegnete Weihnachten“

Der Newsletter der israelischen Botschaft, den wir seit Jahren erhalten, bietet heute (22.12.) nicht nur wie üblich Infos und diverse Meldungen, sondern auch ein Grußwort zum Jahreswechsel an die  – teils jüdischen, teils christlichen  – Empfänger.  COLLAGE-BLUSP2

Dabei erwähnt Rogel Rachman (Leiter der dortigen Medienstelle) sowohl das jüdische Lichterfest Chanukka wie auch das christliche Weihnachten  –  und er wünscht den Lesern sogar „gesegnete Weihnachten“, was hierzulande Seltenheitswert genießt.

Selbst die üblichen Postkarten enthalten zu 90% nur noch Wünsche für ein „frohes“ oder „schönes“ Weihnachten, allenfalls noch „besinnliche“ Festtage (was dann das äußerste in Richtung Frömmigkeit ist…).

Hier folgt nun das heutige Grußwort der israelischen Botschaft in Berlin:

„Liebe Leserinnen und Leser,

heute zünden wir die siebte von acht Kerzen am Chanukka-Leuchter an und freuen uns über das wachsende Licht in dieser dunklen Jahreszeit. afc127c26a

Ich wünsche Ihnen herzlich, dass auch Ihnen in diesen Tagen ein Licht leuchtet – ob es nun Chanukka-Kerzen oder die Kerzen am Weihnachtsbaum sind. Möge Sie dieses Licht auch im neuen Jahr begleiten.

Hinter uns liegt ein schweres Jahr, das gezeichnet war von zahlreichen Terroranschlägen, Raketenangriffen auf israelische Städte und der Gaza-Offensive. Viele Menschen verloren dabei Familienangehörige, und wir trauern um jedes einzelne Menschenleben.

All jenen, die uns in dieser Zeit immer wieder ihre Solidarität zeigten, möchte ich an dieser Stelle herzlich dankendeutschland-israel-flag.

Das kommende Jahr wird hinsichtlich der deutsch-israelischen Beziehungen sicherlich geprägt sein von den zahlreichen Veranstaltungen, die dem Jubiläumsjahr „50 Jahre diplomatische Beziehungen“ gewidmet sind. 

Für uns Diplomaten sind damit viele Termine verbunden, und ich persönlich freue mich dabei sehr auf spannende Diskussionen über die deutsch-israelische Vergangenheit und Zukunft und auf bereichernde Begegnungen mit Ihnen. Informieren Sie sich gern auf der offiziellen Webseite über das laufende Programm.

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich, auch im Namen aller Mitarbeiter der Botschaft, frohe und gesegnete Weihnachten und einen guten Jahreswechsel. Bleiben Sie gesund und, wenn Sie mögen, uns gewogen.
Mit den besten Wünschen und Schalom
Ihr Rogel Rachman“

HIER kann man den Newsletter der israelischen Botschaft anfordern: http://www.nl-services.com/subscribe/embassy_of_the_state_of_israel/subscribe.php