Proteste in Belgien: diesmal kein Christbaum vor dem Rathaus in Brüssel

Brüssel  – gleichsam die Hauptstadt der EU  –  verzichtet dieses Jahr auf ein Weihnachtsbaum vor dem Rathaus auf der weltberühmten „Grande Place“. Stattdessen soll eine 24 Meter hohe Lichtkonstruktion aufgestellt werden.

Die christlich-demokratische Abgeordnete Bianca Debaets erklärte, der Verzicht habe religiöse Gründe. Allein durch seinen Namen habe der Christbaum einen Bezug zu dem christlichen Fest, auch wenn er an sich kein religiöses Symbol sei, twitterte Debaets. Genau dies habe vermutlich den Ausschlag für die Verbannung des Baumes gegeben.

Viele Brüsseler sind empört und protestieren gegen die Maßnahme, indem sie sich an einer entsprechenden Initiative im Internet beteiligen. – Titel: „Für einen echten Weihnachtsbaum auf der Grand Place in Brüssel und Respekt für unsere Werte und Traditionen“.

Quelle: Kultur und Medien online