„Der Antisemitismus ist nicht ausgestorben – er verbirgt sich heute hinter Anti-Israelismus“

Dipl.-Chem. Dr. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

OFFENER  BRIEF an Evelyn Hecht-Galinski 

Sehr geehrte Frau Hecht-Galinski,

der geschichtlichen Wahrheit können wir uns nur asymptotisch nähern. Umso mehr müssen wir uns um geschichtliche Wahrheit bemühen.

Für solches Bemühen ist Ihr Artikel „Deutsche Staatsräson für Israels Angriffskriege?“ (Neue Rheinische Zeitung vom 18.11.2012) nicht hilfreich.

Der Antisemitismus ist in Deutschland nicht ausgestorben. Er verbirgt sich heute hinter einem Anti-Israelismus. 

Foto: KOMM-MIT-Verlag

Ihre Behauptungen „Israels Angriffskriege“, „Israels Angriffslust“, „Israel stößt ständig Drohungen gegen Iran und andere Nachbarn aus“ sind nicht haltbar.

Dem Staat Israel ist sein Existenzrecht zuzubilligen. Israel hat nicht andere Staaten angegriffen, sondern wurde mehrfach von Vernichtungskriegen überzogen.

Wenn Israel „Drohungen ausstößt“, drückt es damit aus, daß es sich nicht vernichten lassen will.

Wahrscheinlich ist Ihnen und den anderen antiisraelischen Kräften in Deutschland nicht bekannt, wer das offizielle Oberhaupt des Iran ist.

Nach der Verfassung des Iran ist das Oberhaupt dieser islamischen Republik Muhammad ibn Hasan, der im Jahr 869 (sic!) geborene und bis heute verborgene Zwölfte Imam, dessen Kommen als Mahdi (Erlöser) im Iran erwartet wird und der ein Weltfriedensreich errichten soll.

Ahmadindeschad versteht sich als Wegbereiter des Zwölften Imam und hat ihm zum Empfang eine Prachtstraße gebaut. Das entscheidende Hindernis für das Kommen des Zwölften Imam ist Israel.

Der Islam teilt bekanntlich die Welt in „dar al harb“ und „dar al islam“ ein. Im Haus des Islam darf nur der Islam herrschen. Es ist unerträglich, daß sich mitten im Haus des Islam ein Fremdkörper befindet, über den der Islam nicht herrscht. Dieser Fremdkörper stellt die Allmacht der islamischen Gottheit in Frage. Dieser Fremdkörper Israel muß unbedingt beseitigt werden. Am besten geht das natürlich mit Atombomben.

Selbstverständlich muß aus islamischer Sicht auch Deutschland ein islamisches Land werden, in welchem die Rechtsordnung der Sharia gilt. Sie fördern durch Ihre Artikel auch die Islamisierung Deutschlands. 

Mit freundlichen Grüßen

Hans Penner