AfD protestiert gegen Werbespot von Katjes

„Bauern sind echte Tier- und Umweltschützer“

Das Süßwarenunternehmen Katjes bewirbt seine neue vegane Schokolade mit „Cool ohne Kuh“. Mit düsterer Atmosphäre und Musik wird suggeriert, dass Milchkühe unter qualvollen Bedingungen als reine „Melkmaschinen“ gehalten würden.

Der agrarpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Stephan Protschka, erklärt dazu:

„Die heimische Landwirtschaft hat es aktuell gesellschaftlich nicht leicht. In den Medien findet sie immer nur dann Erwähnung, wenn wieder mal ein neuer Skandal oder ein ‚schwarzes Schaf‘ gefunden wurde. Kein Wunder, dass die Bauern mit geringer Akzeptanz und mangelnder Wertschätzung kämpfen müssen.

BILD: Ein Landwirt mit seiner Hofkatze

Mit ihrem Werbevideo gießt die Firma Katjes nur weiteres Öl ins Feuer der ohnehin schon vergifteten Debatte. Es ist völlig unzutreffend, wie die Milchkuh-Haltung dargestellt wird und die Milchviehhalter diffamiert werden.

Im Gegenteil steht die heimische Landwirtschaft für artgerechte Tierhaltung. Wir haben in Deutschland die höchsten Produktionsstandards und produzieren die qualitativ hochwertigsten Lebensmittel der Welt. Und auch wenn es – wie in jeder Branche  –  auch in der Landwirtschaft ‚schwarze Schafe‘ gibt, so sind unsere Bauern echte Tier- und Umweltschützer.“