Erstmals Israelis bei der Deutsch-Olympiade

Die Internationale Deutsch-Olympiade ist der weltweit größte Wettbewerb zur deutschen Sprache. Er findet alle 2 Jahre in Deutschland statt. Die Olympiade hat das Ziel, junge Menschen im Ausland für die deutsche Sprache zu begeistern und ihnen die Türen zur deutschen Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft zu öffnen.

In Berlin treten die Jugendlichen aus aller Welt in den Wettstreit um die Auszeichnung des besten Deutschlerners in drei Sprachniveaustufen.

Die Initiatoren der IDO sind der Internationale Deutschlehrer-Verband und das Goethe-Institut.

Zum ersten Mal nehmen zwei Israelis an der Internationalen Deutscholympiade teil, die vom 17. bis zum 30. Juli in Berlin ausgetragen wird. Maya Gafni und Tal Barak (siehe Foto) haben sich im April in Haifa im nationalen Vorausscheid deutschgesetzt.

Die Wettbewerbsteilnehmer wurden dabei in den Niveaus A2 (3 Teilnehmer) und B1 (8 Teilnehmer) in getrennten Räumen im Hör- und Leseverstehen geprüft.

Quellen: Goethe-Institut / Botschaft des Staates Israel

Weitere Infos: https://www.goethe.de/de/spr/unt/ver/ido.html