Tüftler aus Israel stellt Fahrräder aus Pappkarton her

Israelischer Tüftler baut Fahrrad aus Pappkarton

Izhar Gafni  – er stammt aus einem Kibbuz in der Negev Wüste  –  ist ein begeisterter Fahrradfahrer und Ingenieur.

Als er hörte, wie jemand ein Kanu aus Pappkarton baute, konnte er nicht mehr aufhören, über ein Fahrrad aus Pappkarton nachzudenken. „Die Idee steckte in meinem Kopf fest und ich wurde sie nicht mehr los“, beschreibt er seine damalige Situation.

Das Fahrrad aus Pappe erfüllt jedoch nicht nur den Traum eines fleißigen Ingenieurs, es ist zudem auch ökologisch vorteilhaft, da es aus recycletem und benutzem Karton hergestellt wird. Der Preis für das Material liegt bei etwa sechs Euro, so daß ein Käufer  – je nach Ausstattung  –  zwischen 40 und 60 Euro  zahlen würde.

Die Technologie des Papprads basiert auf der japanischen Origami-Kunst des Papierfaltens. „Wenn man Pappkarton mehrmals faltet, bekommt man eine unglaublich starke Struktur“, erklärt Izhar Gafni.

Und so faltet und schneidet sich der Tüftler sein Papp-Fahrrad zusammen, das einem „normalen“ Rad in nichts nachsteht  – abgesehen davon, daß es natürlich weitaus weniger Gewicht aufweist.  

Quelle für Text und Foto: http://www.israelheute.com/Nachrichten/tabid/179/nid/24716/Default.aspx