Bioethik-Seminar der Jungen CDL und der JfdL vom 31.10. bis 2.11.2013

„Wie steht es um die Menschenwürde in Deutschland und Europa?“  –  Dieser Frage soll bei einem Seminar der Jungen CDL (Christdemokraten für das Leben) in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung und der deutschen JfdL (Jugend für das Leben) vom 31. Oktober bis 2. November im Bildungszentrum Schloß Eichholz in Wesseling bei Bonn nachgegangen werden. km4

Die Veranstalter stellen in dem Seminar „Akademie Bioethik“, das sich an 18- bis 35-Jährige richtet, aktuelle Gesetze und technische Möglichkeiten juristisch und ethisch auf den Prüfstand.

BILD: Ecclesia-POSTER des KOMM-MIT-Jugend-Verlags in Münster: Vergrößerung durch Draufklicken!

Die Organisatoren erklären den Themenkreis des Seminars:

„Das deutsche Recht in Sachen Biotechnologie und Lebensschutz wurde lange als Vorbild und ethischer Goldstandard im internationalen Vergleich gerühmt. Doch ist dies noch so?

Wie steht es um die Bioethik in unserem Land nach Stichtagsverschiebung, Zulassung der PID, Liberalisierung von Organspende, Einführung des Trisomie-Bluttest und der Diskussion um assistierten Suizid (Selbstmord)?

Zunehmend gerät aktuelle Gesetzgebung mit der Menschenwürdegarantie des Grundgesetzes in Konflikt. Mit immer neuen technischen Möglichkeiten wachsen die Bereiche, in denen menschliches Leben selektiert oder zu Forschungszwecken oder im Namen einer „Ethik des Heilens“ zerstört wird. Eine solide ethische und juristische (Neu-)Bewertung ist nötig.“

Die Akademie Bioethik, die zum vierten Mal stattfindet, will die deutsche und europäische Situation in Sachen Bioethik und Menschenwürde auf den Prüfstand stellen.

Mit ausgewiesenen Experten klären die Veranstalter medizinische, juristische und philosophische Aspekte der Bioethik und gehen grundsätzlichen Gerechtigkeitsfragen nach. Das Seminar ist ein Intensivtraining für Interessierte aller akademischen Richtungen, die sich eine solide Meinung zu den brisantesten bioethischen Fragen bilden wollen.  

Mitveranstalter:
CDL – Christdemokraten für das Leben
Schlesienstr. 20 in 48167 Münster
Tel.: 0251 / 6 28 51 60  –  Fax: 0251 / 6 28 51 63
info@cdl-online.de
www.cdl-online.de