Augsburg: Kirchen-Messe „Gloria“ vom 15. bis 17. Februar mit Prominenten

Mit bekannten Persönlichkeiten aus Kirche und Kultur wartet die Kirchen-Messe „Gloria“ auf, die vom 15. – 17. Februar in Augsburg wieder ihre Tore öffnet.

Unter dem Leitwort „Wie Leben gelingen kann – Christliche Lebenskunst neu entdecken“ sprechen Persönlichkeiten wie die Schauspielerinnen Monika Baumgartner (siehe Foto) und Christine Reimer, der Bestsellerautor und Sohn des früheren Bundeskanzlers, Walter Kohl, der Altabt von Kloster Heiligenkreuz, Gregor Henckel-Donnersmarck (siehe Foto), der bekannte „Kräuterpfarrer“ Benedikt Felsinger und viele andere auf der Gloria-Bühne über ihr Leben und ihren Glauben.

Musikalische Höhepunkte sind Konzerte der bekannten christlichen Liedermacher Siegfried und Oliver Fietz sowie Andi Weiss und ein Kinder-Musical.

Organisiert hat das Programm im Auftrag der Messe Augsburg der Publizist Michael Ragg mit seiner Agentur „Ragg´s Domspatz“.

Die Kirchen-Messe Gloria ist die einzige Fach- und Publikumsmesse für Kirchenbedarf im deutschen Sprachraum. Veranstalter der ökumenisch ausgerichteten GLORIA Messe ist die Messe Augsburg. Katholische und evangelische Kirche unterstützen die ökumenisch ausgerichtete GLORIA durch Werbung und Mitwirkung im Programm.

Zu sehen sind Produkte zur Ausstattung von Kirchen und Klöstern sowie Angebote für das christliche Leben, wie etwa Pilgerreisen, Kerzen, Andachtsgegenstände, religiöse Kunst und Literatur und vieles mehr. Im vergangenen Jahr kamen über 4000 Besucher auf die Gloria.

Das Bühnenprogramm wird an allen Messetagen vom christlichen Fernsehsender EWTN live übertragen, einige Veranstaltungen auch vom Rundfunksender „Radio Horeb“.

Die GLORIA ist am Donnerstag und Freitag von 9 – 17 Uhr, am Samstag von 9 – 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro. Der Samstag ist eintrittsfrei. Weitere Infos gibt es unter: www.raggs-domspatz.de oder www.messegloria.info.