Am Heiligen Abend um 20 Uhr „Stille Nacht” vom Fenster singen

Am Heiligen Abend wollen in Deutschland tausende Christen von ihren Balkonen und Fenstern um 20 Uhr gemeinsam „Stille Nacht, Heilige Nacht“ singen. Weil in der Coronakrise Gottesdienste eingeschränkt und Singen in der Kirche untersagt wurde, gibt das gemeinsam vorgetragene Weihnachtslied Hoffnung in schweren Zeiten.

Zum begleitenden Musizieren sind die Gläubigen um 20 Uhr ebenfalls aufgerufen (unter Einhaltung der Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln).

Auch in der Christmette mit Papst Franziskus im Vatikan erklingt in diesem Jahr „Stille Nacht“ in seiner italienischen Fassung „Astro del Ciel“. Die Festmesse im Petersdom beginnt wegen der Ausgangssperre in Italien bereits um 19.30 Uhr.

Bei einer Begegnung mit Gästen aus Österreich vor zwei Jahren hat Papst Franziskus „Stille Nacht“ als sein Lieblingslied bezeichnet.

Quelle und vollständige Meldung hier: https://www.vaticannews.va/de/papst/news/2020-12/deutschland-heiligabend-stille-nacht-fenster-balkon-singen.html?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=NewsletterVN-DE