Israelische Soldaten bei Militärübung in Bayern

Etwa 300 Infanterie-Soldaten der israelischen Armee haben in den vergangenen Wochen an der multinationalen Militärübung „Allied Spirit X“ auf dem Truppenübungsgelände bei Hohenfels in der Oberpfalz teilgenommen.

An dem zehntägigen Manöver unter Führung der Bundeswehr und der US-Armee beteiligten sich 5600 Soldaten aus zwölf Nationen.

BILD: Israelische Fallschirmspringer auf dem Truppenübungsplatz (Foto: IDF Spokesperson)

Die israelischen Soldaten verbrachten insgesamt fast drei Wochen in Deutschland. Um die Soldaten und 25 Tonnen Material  – darunter Militärhunde  –  zu befördern, wurde eigens ein Großflugzeug angemietet.

Da während der Militärübung die Knesset-Wahlen in Israel stattfanden, entsandte das israelischen Generalkonsulat München ein Team mit Wahlurne, um den Soldaten die Teilnahme an der Parlamentswahl vor Ort zu ermöglichen.

Quelle (Text/Foto) hier: https://embassies.gov.il/berlin/NewsAndEvents/Pages/Israelische-Soldaten-bei-Militaeruebung-in-Bayern.aspx


Piloten-Heldin Jo Schults: Starke Nerven und Gottvertauen auch in 9000 m Höhe

Nachdem ein Triebwerk der «Southwest Airlines» auf einer Höhe von 9000 Metern explodierte, gelang der Pilotin Tammie Jo Shults (siehe Foto) eine Notlandung. Nun wird die frühere F-18-Pilotin als Heldin gefeiert.

Die überzeugte Christin rettete mit ihrem Manöver 148 Menschen das Leben.

Umgehend nach der Explosion leitete Tammie Jo Shults einen Sturzflug ein. Innerhalb weniger Minuten konnte sie die Boeing 737-700 auf eine Höhe von 3000 Metern bringen. Die Maschine, die von New York nach Dallas unterwegs war, landete auf dem Flughafen in Philadelphia.

Die Funksprüche zeigen, wie ruhig sie in der heiklen Lage blieb. Sie sagte, dass sie die Geschwindigkeit drosseln müsse, weil ein Teil des Flugzeuges fehle und sie bestellte Ärzte an die Landebahn. Die 56-Jährige landete in vorheriger Zeit als Navy-Pilotin mit F-18-Jets auf Flugzeugträgern. 

Tammie Jo Shults war eine der ersten F-18-Pilotinnen und wurde Navy-Instruktorin, bevor sie zu Southwest wechselte. Die überzeugte Christin  ist Ehefrau und Mutter zweier Kinder.

Quelle und vollständiger Bericht hier: http://www.jesus.ch/themen/people/erlebt/326668-die_heldin_von_flug_1380_zaehlt_auf_gott.html


Amerikaner und Israelis starten bislang größtes gemeinsames Luftabwehr-Manöver in Israel

Israel und die USA haben am 21. Oktober 2012 ein vierwöchiges Manöver in Israel begonnen. Für beide Streitkräfte ist dies das bisher größte und umfangreichste Luftabwehrmanöver.

Austere Challenge 2012 (AC12) ist der offizielle Name des Manövers, was übersetzt etwa  bedeutet: „Ernsthafte Herausforderung“.

Eigentlich sollte das Manöver im Frühling dieses Jahres stattfinden, doch aufgrund der angespannten Situation mit dem Iran wurde es verschoben. Dafür wurden in den letzten Wochen amerikanische Truppen und Abwehrraketensysteme wie Patriot nach Israel eingeflogen.

Gemeinsam mit den israelischen Raketenabwehrsystemen Pfeil II, Eisenkuppel und anderen wird ein massiver Raketenangriff auf Israel simuliert, um vorsorglich die eigene Abwehr zu trainieren.

Quelle: Webseite „Israel heute“