„Davids Steinschleuder“: Israel baut sein Raketenabwehrsystem aus

Der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu hat während der wöchentlichen Kabinettssitzung am 2. April bekannt gegeben, dass ein weiteres Raketenabwehrsystem einsatzbereit ist. 

Das System mit dem Namen „Davids Steinschleuder“ soll Mittelstreckenraketen abfangen und damit die Sicherheit in Israel deutlich erhöhen.

Israel verfügt über mehrstufige Raketenabwehrkapazitäten. Die erste Stufe stellt dabei die „Eiserne Kuppel“ dar, die Kurzstreckenraketen, kleine Drohnen und bestimmte Mörsergranaten abfangen kann, wie sie etwa von der Hamas aus dem Gazastreifen abgefeuert werden.

Die dritte Stufe wird durch die Systeme „Pfeil 2 und 3“ gebildet, deren Ziel das Abfangen von Langstreckenraketen ist. Im vergangenen Monat fing „Pfeil“ erstmals eine aus Syrien abgeschossene Rakete ab.

Quelle: Times of Israel, israelische Botschaft


Die Hamas baut Mittelstreckenraketen

Der Fernsehkanal der Hamas, Al Aksa TV, hat in dieser Woche einen besonderen Bericht gesendet:

Er zeigt, wie maskierte Terroristen im Gazastreifen M-75-Mittelstreckenraketen bauen. Zuvor hatten führende Hamas-Funktionäre israelische Vorwürfe zurückgewiesen und bestritten, dass die Waffenruhen genutzt würden, um sich aufzurüsten. Die M-75 hat eine Reichweite von etwa 80 Kilometern.

Das Video ist in arabischer Sprache verfaßt, aber die Bilder sprechen für sich:

Direkt zum Video hier klicken!

Quelle: http://www.israelheute.com

Beispiel für gefälschte Palästinenser-Opferzahlen: http://www.haolam.de/artikel_18653.html