Falsches Testergebnis bei 62 Kindern in Wien

Alle 62 Kinder einer Volksschule in Wien-Favoriten, die mittels Nasenbohrer-Test positiv auf das Coronavirus getestet wurden, sind nicht infiziert, denn alle PCR-Ergebnisse waren falsch.

Der Sprecher des Wiener Gesundheitsstadtrats, Peter Hacker, meldete am Sonntag auf Twitter, dass alle Tests negativ ausgefallen seien. Nur das Ergebnis einer ursprünglich getesteten Pädagogin stehe noch aus.

Das Malheur zeigt einmal mehr die große Fehlerquote bei Testergebnissen, die dann in weiterer Konsequenz zu Abriegelungen von ganzen Orten führen.

Quelle und Fortsetzung der Nachricht hier: https://www.unzensuriert.at/content/126109-falsches-ergebnis-bei-62-kindern-malheur-in-wien-zeigt-einmal-mehr-das-chaos-rund-um-das-testen-auf/