Twitter-Sperrung: Rief Trump zur Gewalt auf?

Twitter hat am vorigen Freitag dauerhaft das Tweet-Konto des US-Präsidenten gesperrt. Der Technologieriese begründete diese totale Zensur des amerikanischen Staatsoberhaupts damit, Trumps Postings hätten gegen die Twitter-Position verstoßen, Gewalt(aufrufe) zu vermeiden, die andere zu Gewalt inspirieren könnte.

Jeder kann selbst beurteilen, ob dies zutrifft. Trumps zwei Postings lauteten: „Die 75.000.000 großen amerikanischen Patrioten, die für mich gestimmt haben – AMERIKA. Zuerst machen wir AMERIKA WIEDER GROSS – werden in Zukunft eine RIESIGE STIMME haben. Sie werden in keiner Weise, in keiner Form oder in keiner Art missachtet oder ungerecht behandelt!“  Sodann der zweite Tweet: „An alle, die gefragt haben, ich werde am 20. Januar nicht zur Amtseinführung gehen.“

Danach wurde Trumps Konto auf Twitter entfernt.

Im Zusammenhang mit Twitters Anti-Gewalt-Anspruch verwies US-Regierungssprecher Cale Brown Ende Dezember 2020 auf massive Drohungen eines Top-Vertreters der Iranischen Revolutionsgarde gegen den US-Präsidenten, CIA-Direktor, Verteidigungsminister, Innenminister und andere US-Behörden. Doch dieser iranische Twitter-Account stand nie unter Beschuss.

Quelle und vollständige Nachricht hier: https://www.wochenblick.at/totalsperre-auf-social-media-trump-kuendigt-eigene-medienplattform-an/

HINWEIS: Die Twitter-Aktien befinden sich jetzt im freien Fall: https://philosophia-perennis.com/2021/01/11/nach-trump-sperre-twitter-aktien-im-freien-fall/


Wahlen in Südtirol: Sieg der konservativen und deutsch-patriotischen Parteien

Die absolute Mehrheit der bürgerlichen Südtiroler Volkspartei (SVP) ist nach 65 Jahren Geschichte; sie erreichte nur mehr 45,7 Prozent und 17 von 35 Sitzen im Landtag.

Die Südtiroler Freiheitlichen unter der Führung von Ulli Maier und Pius Leitner konnten bei den Landtagwahlen am Sonntag mit 17,9 Prozent um 3,6 Prozent zulegen und stellen nun sechs statt fünf Mandate. Durch ihren Erfolg haben sie die absolute Mandatsmehrheit der SVP gebrochen.

Erfolgreich war auch die zweite deutsch-patriotische Oppositionspartei Süd-Tiroler Freiheit, die mit ihren Spitzenkandidaten Eva Klotz und Sven Knoll zu ihren bisher zwei Mandaten einen dritten Sitz gewinnen konnte. Ein weiteres Mandat konnte die ebenfalls national geprägte Union für Südtirol erlangen.

Damit stehen den 17 SVP Mandaten erstmals 10 deutsche Oppositionsabgeordnete gegenüber. Weitere drei Mandate erzielten die Grünen, zwei Mandate die linke Partido Democratico und drei Mandate das zersplitterte rechte italienische Lager.

Quelle und vollständiger Bericht hier: http://www.unzensuriert.at/content/0014289-S-dtirols-Freiheitliche-brechen-Absolute-der-SVP