Jüdische Kulturwochen in Stuttgart 2015

Im Rahmen der Jüdischen Kulturwochen in Stuttgart sind u.a. folgende Beiträge aus Israel vertreten:

Dienstag, 10. November 2015, 19.30 Uhr
Dokumentarfilm: „My German Children“
, Regie: Tom Tamar Pauer, Dt./Israel 2013


Der Film ist eine Langzeitstudie über acht Jahre hinweg. Er nimmt den Zuschauer mit auf eine spannende Reise durch vier Generationen, in der die Frage der Zugehörigkeit zentral ist und in unterschiedlichen Situationen immer wieder gestellt wird. Die Familie der Regisseurin ist sowohl israelisch als auch deutsch, sowohl jüdisch als auch christlich. Die Filmemacherin wurde in Israel geboren. Im Alter von 20 Jahren entscheidet sie sich nach Deutschland zu ziehen, wo sie an der Hochschule für Fernsehen und Film in München studiert, eine Familie mit zwei Kindern gründet und sich eine Karriere als Filmregisseurin aufbaut. Nach 16 Jahren in München kehrt sie nach Israel zurück. Doch ihre Kinder, geboren und aufgewachsen in Deutschland, sind mit dieser Entscheidung nicht einverstanden.
Nach der Filmvorführung findet ein Publikumsgespräch mit der Regisseurin statt.
Ort: Haus des Dokumentarfilms, Teckstr. 62, Stuttgart

Mittwoch, 11. November 2015, 20 Uhr
Lesung: „Juden und Worte“ mit Fania Oz-Salzberger
, Moderation: Anat Feinberg, Sprecherin: Barbara Stoll


Amos Oz und seine älteste Tochter Fania Salzberger-Oz erkunden jüdische Wortwelten, Wörter, ihre alten wie neuen Bedeutungen, Auslegungen und Wandlungen, die 22 Buchstaben des hebräischen Alphabets. Kontinuität im Judentum war immer ans mündlich geäußerte und geschriebene Wort geknüpft, an ein ausuferndes Geflecht von Interpretationen, Debatten, Streitigkeiten. In der Synagoge wie in der Schule, vor allem aber zu Hause umspannte es zwei oder drei ins Gespräch vertiefte Generationen.
Ort: Literaturhaus Stuttgart, Breitscheidstr. 4, Stuttgart

Samstag, 14. November 2015, 20.30 Uhr
Konzert: Yael Deckelbaum – „Enosh“

Die Medien feiern sie seit geraumer Zeit als die israelische Joni Mitchell, aber auch Vergleiche zu Ausnahmesängerinnen wie Carol King oder Björk stehen immer wieder im Raum. Yael Deckelbaum stellt in Stuttgart ihr drittes Solo-Album „Enosh“ vor.
Ort: Kulturzentrum Merlin, Augustenstr. 72, Stuttgart