Israel schließt islamische Dschihad-Radiostation, die zum Mord an Juden aufruft

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu erklärt:

„Wir ergreifen Maßnahmen gegen Medienstationen, die zum Mord an Israelis und Juden aufrufen. Am Wochenende sprach ich mit dem französischen Präsidenten Francois Hollande. Ich hatte ihn bereits früher kontaktiert und gebeten, dass die französischen Übertragungen des „Al Aqsa“-Kanals eingestellt werden und der Sender wird tatsächlich nicht mehr von diesem Satelliten ausgestrahlt, aber er hat seine Übertragung über einen anderen Satelliten fortgesetzt. 1403634115528

Wir ergreifen Maßnahmen an anderer Stelle und gegen andere Sender, um auch diese Ausstrahlungen zu stoppen.  Am Wochenende haben die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) den Radiosender des „Islamischen Dschihad“ in Ramallah geschlossen, über den gegen Israel aufgehetzt wurde. Es geht hier nicht um Pressefreiheit, sondern um eine Beendigung des Aufrufs zum Mord.“

Quelle: Medienbüro des Ministerpräsidenten, israelische Botschaft in Berlin