Vorreiter: Serbien und Kosovo wollen ihre Botschaft nach Jerusalem verlegen

Der Präsident Serbiens, Aleksandar Vucic, kündigte am Freitag (4.9.20) an, dass Serbien seine Botschaft nach Jerusalem verlegen werde. Dies ist das erste europäische Land, das eine Botschaft in Jerusalem eröffnet.

Der israelische Außenminister Gabi Ashkenazi erklärt dazu:

„Ich begrüße diese Entscheidung der serbischen Regierung. Dies ist ein wichtiger und mutiger Schritt, der die Tiefe der Beziehungen zwischen Israel und Serbien belegt und zur Stärkung der Freundschaft zwischen den beiden Nationen führen wird.

Zugleich würdigt Ashkenazi die Regierung Trump:

„Die US-Regierung führt weiterhin zu bedeutenden diplomatischen Durchbrüchen, sowohl in unseren Beziehungen zu Serbien und Kosovo als auch bei der Förderung der Normalisierung und des historischen Friedensabkommens zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten.“

Er dankte den USA für ihre regionale und internationale Führungsrolle.

In Bezug auf die Entscheidung der israelischen Regierung, diplomatische Beziehungen zum Kosovo aufzunehmen, und der Ankündigung des Kosovo, eine Botschaft in Jerusalem zu eröffnen, sagte Außenminister Ashkenazi:

„Wir sehen die Entscheidung Serbiens und des Kosovo, Botschaften in Jerusalem zu errichten, als symbolischen Schritt zur Förderung des Friedens zwischen diesen Ländern. Die Stadt Jerusalem, die ewige Hauptstadt des Staates Israel, wird eine Brücke des Friedens für die ganze Welt bilden.

Ich fordere andere Länder auf, in ihre Fußstapfen zu treten und ihre Botschaften nach Jerusalem zu verlegen.“

Quelle: https://embassies.gov.il/berlin/NewsAndEvents/Pages/Botschaft-Serbiens-nach-Jerusalem-verlegt,-diplomatische-Beziehungen-mit-Kosovo.aspx?utm_source=InforuMail&utm_medium=email&utm_campaign=Newsletter+07.09.2020