Ein Viertel wünscht rot-rot-grüne Regierung

Das INSA-Institut in Erfurt führte eine repräsentative Umfrage durch. Das Ergebnis:

Ein Viertel – nämlich genau 25% – der Befragten fände es gut, wenn nach der nächsten Bundestagswahl eine Koalition aus Grünen, SPD und Linkspartei zustande kommt. Knapp die Hälfte (49 %) der Befragten stimmt dieser Aussage nicht zu. Jeweils mehr Männer als Frauen stimmen zu (30 zu 21 %) bzw. nicht zu (53 zu 46 %), entsprechend wissen mehr Frauen als Männer keine Antwort oder machen keine Angabe (33 zu 17 %).

Je höher ihr Alter, desto mehr Befragte sind gegen die Aussage, nach der nächsten Bundestagswahl solle eine rot-rot-grüne Koalition zustande kommen. Der Anteil steigt kontinuierlich von 32 Prozent bei den 18- bis 24-Jährigen bis auf 60 Prozent bei der ältesten Altersgruppe. Jeweils 30 Prozent der beiden jüngsten, 25 Prozent der mittleren und jeweils 23 Prozent der drei ältesten Altersgruppen stimmen dieser Aussage zu. Mit zunehmendem Alter sinkt tendenziell der Anteil an „weiß nicht“- und keinen Angaben.

HIER geht es zum erwähnten INSA-Institut: www.insa-consulere.de


Zwei Drittel der Deutschen meinen: Der Islam gehört nicht zu Deutschland

Das Erfurter INSA-Institut führte vom 22. bis 25. April 2016 im Auftrag der Bildzeitung eine repräsentative Umfrage durch, ob nach Ansicht der Befragten der Islam zu Deutschlandfoto-dcubillas-www_freimages_com_ gehöre. Knapp zwei Drittel (61 %) sind der Meinung, dass dies nicht der Fall sei. 63 Prozent der Männer vertreten diese Ansicht und 58 Prozent der Frauen. Für jeden fünften Befragten (22 %) gehört der Islam zu Deutschland.

Für Befragte in den alten Bundesländern gehört der Islam eher zu Deutschland als in den neuen Bundesländern. Während im Westen jeder Vierte (23 %) sagt, der Islam gehöre zu Deutschland, ist es im Osten nur jeder Sechste (17 %).

Hier geht es zum erwähnten INSA-Institut: www.insa-consulere.de

TV-Sendung über das Frauenbild des Islam: http://web.de/magazine/politik/politische-talkshows/maischberger-muslim-macho-islam-31549570

 


Jede zehnte Frau in Deutschland möchte keinen Sex vor der Ehe

Enthaltsamkeit bis zur Hochzeit?   –  Wer meint, diese Einstellung gehöre längst der Vergangenheit an, wird durch die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Apotheken-Umschau eines Besseren belehrt: IMG_1183

7,6 Prozent der Befragten  –  bei den Frauen sogar 10 Prozent (Männer: 5,1 %)  –  erklären, aus Überzeugung vor der Ehe keinerlei Geschlechtsverkehr zu wollen oder gehabt zu haben.

Es handelt sich hierbei um eine repräsentative Umfrage, durchgeführt in persönlichen Interviews von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1053 Frauen und 1000 Männern ab 16 Jahren.

Quelle: http://www.apotheken-umschau.de/Sexualitaet/Umfrage-Sex-vor-der-Ehe-344727.html