Psalm 4: „Ihr Mächtigen: Warum liebt ihr den Schein und sinnt auf Lügen?“

.
Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche:
Psalm 4, 22 ff
.
Wenn ich rufe, erhöre mich,
Gott, du mein Retter!
Du hast mir Raum geschaffen, als mir Angst war.
Sei mir gnädig und höre auf mein Flehen!
.
Ihr Mächtigen, wie lange noch schmäht ihr meine Ehre,
warum liebt ihr den Schein und sinnt auf Lügen?
Erkennt doch: Wunderbar handelt der HERR an den Frommen;
der HERR erhört mich, wenn ich zu ihm rufe.
Viele sagen: Wer lässt uns Gutes erleben?
HERR, lass dein Angesicht über uns leuchten!
Du legst mir größere Freude ins Herz,
als andere sie haben bei Korn und Wein in Fülle.
.
.