Schwäbischer Wald: 68. Vertriebenenwallfahrt auf den Schönenberg am 27. Mai 2018

Wie jedes Jahr gibt es auch diesmal wieder eine Vertriebenenwallfahrt auf den Schönenberg in Ellwangen (Region Schwäbischer Wald); dort steht eine eindrucksvolle Barockkirche (siehe Foto), die seit Jahrhunderten viele Gläubige aus nah und fern anzieht.

Die große Wallfahrt katholischer Heimatvertriebener, die seit fast 68 Jahren besteht, wird am Sonntag, den 27. Mai durchgeführt. Nicht allein die Beter mit ostdeutschen Wurzeln, auch viele „urschwäbische“ Katholiken betrachten diese Pilgerstätte als geistliche Heimat und vertrauen sich der Fürsprache der Gottesmutter an; ihre Statue entstand in der Notzeit des Dreißigjährigen Krieges (1618-48).

Etwa hundert Jahre später wurden 15 Rosenkranzkapellen errichtet, die zum Schönenberg hinaufführen.

Im Vorfeld: Einkehrtage in Reinau mit Pfarrer Gottstein

Im Vorfeld des großen Wallfahrts-Sonntags findet ein geistliches Wochenende mit Pfarrer i.R. Wolfgang Gottstein im Comboni-Haus Josefstal (Reinau bei Schrezheim) statt.

Dieses Vor-Seminar, das für alle Interessierten offen ist, beginnt am späten Freitagnachmittag, den 25. Mai – und endet am Sonntag, den 27. Mai, mit dem offiziellen Programm der Vertriebenenwallfahrt auf dem Schönenberg.

Der Festtag findet seinen Abschluß nach feierlichen Gottesdiensten, Vorträgen und Andachten meist am frühen Nachmittag.

Weitere Auskunft bzw. Anmeldung zum Vorseminar bei Markus Dörner in Remshalden per Tel. 0711 – 5771006  oder Mail: markusdoerner81@gmail.com

Kurz-Darstellung über die Geschichte der Schönenberg-Wallfahrt: http://www.schoenenbergkirche.de/index.php/wallfahrt

 

 

 

 

 

 

 

 


Traditionell-katholisches Gymnasium bei Bonn sucht weitere Lehrkräfte

Das traditionsorientierte Theresien-Gymnasium in Schönenberg (Rhein-Sieg-Kreis bei Bonn) sucht zum 1.9.2017 eine oder mehrere Lehrkräfte für die Fächer Mathematik (Sek I/II) und Sport (Sek I/II).

Wir sind ein 1991 gegründetes, staatlich anerkanntes Mädchengymnasium mit angeschlossenem Internat in der Nähe von Bonn.

Unser ausgeprägt musisches und religiöses Profil, kleine Klassen- und Kursstärken sowie eine sehr gute räumliche (auch naturwissenschaftliche) Ausstattung in schöner landschaftlicher Umgebung tragen zu einer sehr angenehmen Lehr- und Lernatmosphäre bei.

Die Planung zur Erneuerung unseres Sportplatzes steht derzeit vor dem Abschluss.

Unterrichtet wird nach den Lehrplänen des Landes Nordrhein-Westfalen.

Von den Bewerber/innen erwarten wir neben dem 2. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien – Sek I und II – (oder einem vergleichbaren Abschluss) ein hohes fachliches und pädagogisches Engagement, die Bereitschaft zur Teamarbeit sowie zum Einsatz für die besonderen Ziele unserer katholischen Schule.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an:
St.-Theresien-Gymnasium
Schwester Maria Michaela Metz
St.-Vinzenz-Str. 2
53809 Ruppichteroth-Schönenberg
Tel.: (02295) 90860-0
info@theresiengymnasium.de

Für weitere Infos siehe www.theresiengymnasium.de.

Quelle: Distrikt Deutschland


Sonntag, 26. Mai: Wallfahrt zum Schönenberg bei Ellwangen – Begegnung mit Bischöfen aus Mittel- und Osteuropa

SAMSTAG,  25. Mai 2013 von 9:30 bis 18 Uhr

TAG der Begegnung

Thema: „Die Ankunft der Slawenapostel Cyrill und Methodius als Geburtsstunde Europas“

Referenten: Prof. Dr. Rudolf Grulich und Pfarrer Dr. Stephan Koster

Vorabendprogramm

Kirchenkonzert: „Chöre begegnen sich“ um 19 Uhr in Ellwangen: Evangelische Stadtkirche

SONNTAG, 26. Mai:

9:45 Uhr Begrüßung vor dem Portal der Wallfahrtskirche Schönenberg durch Oberbürgermeister Karl Hilsenbek
10 Uhr Eucharistiefeier in der Wallfahrtskirche mit Bischof Prof. Dr. Jan Kopiec, Gliwice/Gleiwitz, Polen untitled

Anschließend Glaubenskundgebung mit Christa Meves (siehe Foto): „SOS: die Familie retten heißt Europa bewahren“

13:30 Uhr Lesung mit Frau R. Denemarková, Tschechien   /  Ort: Bildungshaus Schönenberg
15  Uhr Offenes Singen in der Wallfahrtskirche auf dem Schönenberg

15:30 Uhr Marienandacht mit Dekan Matthias Koschar 

Veranstalter:  Arbeitsgemeinschaft Katholischer Vertriebenenorganisationen, 70184 Stuttgart,  Stafflenbergstraße 46, Telefon: 0711 1645-550, Telefax: 0711 1645-551  / E-Mail: rfath@blh.drs.de