Israel: Rathaus in Tel Aviv in deutschen Farben

Der israelische Staatspräsident Isaac Herzog erklärt zur Flutkatastrophe in Deutschland:  

„Im Namen des israelischen Volkes habe ich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und dem deutschen Volk ein besonderes Beileidsschreiben und mein tiefstes Beileid zu den jüngsten verheerenden Überschwemmungen gesendet, die Hunderte von Menschenleben forderten und durch die Tausende noch vermisst sind.“ 

Das Rathaus in Tel Aviv erscheint in den Farben Deutschlands   – Das Rathaus von Tel Aviv leuchtete gestern Abend (18.7.) in Solidarität mit allen, die  von der schrecklichen Flutkatastrophe betroffen sind, in den Farben von Deutschland.

Quelle (Text/Foto): Israelische Botschaft in Berlin


Schwarz-Rot-Gold wird heute 100 Jahre alt

Am 18. Februar 1919 bestimmte die deutschen Nationalversammlung in Weimar die Einführung von Schwarz-Rot-Gold als deutscher Nationalfarbe in der Flagge.

Ursprung der drei Farben war das Lützowsche Freikorps, ein im Jahre 1813 gegründeter Freiwilligenverband der preußischen Armee in den Befreiungskriegen gegen den eroberungssüchtigen französischen Kaiser Napoleon.

Von den Uniformfarben (schwarzes Tuch, rote Paspeln, goldene Knöpfe) dieses Freikorps leiten sich die deutschen Nationalfarben ab.

Schwarz-rot-gold steht für Vaterlandsliebe, nationale Einheit, Demokratie, Rechtsstaat und persönliche Freiheit aller Bürger.


Tag der Deutschen Einheit: Die Christus-Statue in Rio erstrahlte in Schwarz-Rot-Gold

Am Mittwoch, den 3. Oktober 2012, dem Tag der deutschen Einheit,  erstrahlte die weltberühmte Christus-Erlöser-Statue in Rio de Janeiro in den deutschen Nationalfarben Schwarz-Rot-Gold.

Cristo Redentor do Rio de Janeiro

Christus-Statue in Rio (Foto: Wikipedia)

Das Lichtspektakel (der untere Teil des großen Denkmals erstrahlte gelb) war mit dem Erzbistum Rio und dem Direktor des Wallfahrtsortes abgesprochen worden; die Stätte wurde 2006 zum kirchlichen Heiligtum erklärt.

Mit der Bestrahlungs-Aktion sollte zudem auf das im Mai 2013 beginnende und bis 2014 dauernde Deutschland-Jahr in Brasilien aufmerksam gemacht werden, das die Beziehungen zwischen beiden Staaten fördern möchte.

Manche Zeitungen fragen sich, ob die Statue auch am 13. Juli 2014 wieder in Schwarz-Rot-Gold erstrahlt, denn dann wird in der Nähe das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft ausgetragen.