Stuttgart: Jesaja-62-Gebet mit finnischer Historikerin Susanna Kokkonen am 6. Mai

„Um Zions willen will ich nicht schweigen, und um Jerusalems willen will ich nicht innehalten, bis seine Gerechtigkeit aufgehe wie ein Glanz und sein Heil brenne wie eine Fackel.“ (Jesaja 62,1)  deutschland-israel-flag-300x214

Gebetstreffen der ICEJ (Internationalen Christlichen Botschaft Jerusalem), Sektion Deutschland

  • Am Mittwoch, 6. Mai 2015
    in 70469 Stuttgart um 20 Uhr, GOSPEL FORUM, Junghansstraße
  • Als Gast kommt Dr. Susanna Kokkonen, Direktorin von „Christliche Freunde Yad Vashems“

Dr. S. Kokkonen wird beim Jesaja-62-Gebet einen aktuellen Gebetsbeitrag vorbringen. Die finnische Historikerin, die in Israel lebt, besucht Kirchen und Gemeinden auf der ganzen Welt, um über Israel, den Holocaust und Antisemitismus zu sprechen und die Arbeit der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem vorzustellen.

Kontakt und weitere Infos: info@icej.de oder telefonisch unter  0711-8388 9480

Den Flyer zur Jesaja-62-Initiative finden Sie hier (PDF).

Aktionen zu „Dank für 70 Jahre Deutschland nach 1945“ hier: http://de.icej.org/70-Jahre-Aktionen