Erzbischof Georg Gänswein auf Platz 16 der „100 bestgekleideten Männer Deutschlands“ – Prälat Wilhelm Imkamp auf Platz 48

Das Männermagazin GQ hat jetzt zwei katholische Geistliche in seine Liste der hundert bestangezogenen Männer Deutschlands aufgenommen:

Foto: Herder-Verlag

Foto: Herder-Verlag

Auf Platz 16 kürte es den päpstlichen Privatsekretär Dr. Georg Gänswein (siehe Foto), den Papst Benedikt unlängst zum Erzbischof geweiht hat.  

Auf Platz 48 kommt Prälat Dr. Wilhelm Imkamp, Direktor der Wallfahrtsstätte Maria Vesperbild im bayerischen Bistum Augsburg. Er wurde kürzlich in die Päpstliche Akademie für Theologie berufen.

Der 61-jährige Pilgerleiter ist stets im Priestertalar mit „römischem Kragen“ zu sehen. Er betrachtet die Auszeichnung auch als Ermutigung für Amtsbrüder „in Zivil“, mehr Wert auf geistliche Kleidung zu legen:

„Das bedeutet für mich, daß man auch in einem ausgesprochen nichtkirchlichen Milieu durch konsequente Zeichensetzung überzeugen kann und auch verstanden wird“,  sagte Prälat Imkamp zu seiner Aufnahme in die Liste der bestgekleideten deutschen Männer.

Gegenüber dem „Grenzland-Kurier“ vom 21. Februar erklärte er außerdem: „Wir brauchen Hirten, die sich zu ihrem Amt bekennen und durch die äußere Form hinter ihrem Amt zurücktreten.“