Altenheim in Leipzig: 16 Tote nach Impfung

Mitte Januar wurde im Pflegeheim „Am Auenwald“ in der Südvorstadt Leipzigs (Sachsen) mit den Corona-Impfungen begonnen. Gespritzt wurde der Impfstoff von Pfizer/Biontech.

Nur vier Tage danach hatten 46 der 70 Bewohner plötzlich einen positiven Corona-Test. Stefan Eckner, Geschäftsführer der Städtischen Altenheime, kann sich das nicht erklären. Laut Bild-Zeitung sagte er:

Bis dahin hatten wir keinen Positivfall im Haus. Jeder, der das Haus betrat, wurde zuvor getestet. Selbst am Impftag haben wir Schnelltests eingesetzt, die aber eine Fehlerquote haben können. Wir können nicht nachvollziehen, wie es zu dem plötzlichen Ausbruch kommen konnte.

Kurz danach sind 16 Heiminsassen von 70 gestorben – beinahe jeder vierte von ihnen.

Quelle: https://www.unzensuriert.de/content/124107-beinahe-4-heimbewohner-nach-corona-impfung-tot/