Bayern: Massiver Polizeieinsatz nach Tumulten in Asyl-Transitzentrum Manching

100 Polizisten mussten in der Flüchtlingsunterkunft in Manching bei Ingoldstadt für Ruhe sorgen. Die turnusmäßige Taschengeldauszahlung musste abgebrochen werden, weil viele Zahlungsempfänger zu betrunken waren, um den Gelderhalt ordnungsgemäß zu quittieren.  

Die Auszahlung wurde daher beendet, die Asylbewerber krakeelten zunächst, wurden dann aber übergriffig, sodass sie vom Sicherheitsdienst des Hauses verwiesen wurden. Daraufhin kam es zu den Randalen.

Vor dem Eingang versammelte sich dann relativ zügig eine Solidargemeinschaft von bis zu 50 weiteren Migranten, die den Zugang zum Haus blockierten und Anstalten machten, das Gebäude zu stürmen. Das Sicherheitspersonal alarmierte die Polizei, die mit etwa 100 Kräften vor Ort eingesetzt war, um die chaotischen Personen unter Kontrolle zu bekommen. Zwei der volltrunkenen Asylbewerber wurden zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam überführt.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Einrichtung wurden u. a. zahlreiche Betäubungsmittel sowie zwei gestohlene Fahrräder sichergestellt. In den vier Einrichtungen des Transitzentrums gab es im Vorjahr insgesamt 250 Polizei-Einsätze.

Quelle und vollständiger Text hier: https://www.freiewelt.net/nachricht/polizeieinsatz-nach-tumulten-in-einer-fluechtlingsunterkunft-10074503/


USA: Bischof Cordileone schämt sich für Alkoholdelikt

Der katholische Bischof von Oakland, Salvatore Cordileone,  bat nach einem kurzen Gefängnisaufenthalt wegen „Trunkenheit am Steuer“ öffentlich für sein Verhalten um Entschuldigung. Er schäme sich für seine falsche Selbsteinschätzung, so der reuige Kirchenmann.

Nachdem die Polizei bei einem routinemäßigen Bluttest einen zu hohen Alkoholpegel bei dem Bischof festgestellt hatte, habe sie ihn für einige Stunden inhaftiert, bis man ihn Samstagmorgen gegen eine Kautionszahlung von 2500 Dollar entließ.

Papst Benedikt XVI. hatte Cordileone im vergangenen Monat zum Nachfolger des derzeitigen Erzbischofs von San Francisco, George Niederauer, ernannt, der  am 4. Oktober in den Ruhestand treten wird. Der Prozeß zu Cordileones Alkoholdelikt werde fünf Tage später eingeleitet, wie die Nachrichtenagentur ap meldet.

Quelle: Radio Vatikan