Ehrenamtliche Beratung [U25] für selbstmordgefährdete Jugendliche nominiert

Die Onlineberatung [U25] für selbstmordgefährdete Jugendliche ist für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Bis zum 1. November2013  können Sie auf www.deutscher-engagementpreis.de abstimmen.

Hier gehts direkt zum Abstimmungsfeld: http://www.deutscher-engagementpreis.de/nc/online-voting/abstimmen.html0023

Der Deutsche Engagementpreis ist ein Publikumspreis – deshalb hilft jede abgegebene Stimme, die Arbeit der [U25]-Beratung zu unterstützen. Der Publikumspreis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Auf www.u25-deutschland.de können suizidgefährdete Jugendliche mit einer verschlüsselten Mail anonym um Unterstützung bitten. Speziell ausgebildete Jugendliche beraten dann ehrenamtlich per Mail. Dabei leitet eine erfahrene hauptamtliche Sozialpädagogin die jugendlichen Peerberater an.

„Wir freuen uns besonders über die Nominierung zum Deutschen Engagementpreis, weil dadurch die wertvolle Arbeit und der besondere ehrenamtliche Einsatz der jugendlichen Berater Anerkennung findet“, verdeutlicht Caritas-Präsident Peter Neher.

Jede Stunde nimmt sich in Deutschland ein Mensch das Leben; alle sechs Minuten versucht es jemand. Junge Menschen unter 25 Jahren sind besonders gefährdet.

Allein im Jahr 2012 haben sich 1900 selbstmordgefährdete Jugendliche an die Caritas-Berater gewandt. In den letzten Jahren ist die Zahl der Anfragen in der Online-Beratung stark gestiegen, denn im Internet ist die Hemmschwelle für Jugendliche geringer, sich Unterstützung zu suchen.

Träger des Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit. Eine Fachjury hat aus mehr als 1200 Wettbewerbseinreichungen die 15 engagiertesten Organisationen ausgewählt.

Noch bis zum 1. November können Sie unter www.deutscher-engagementpreis.de ihre Stimme für [U25] abgeben.