FDP-Politiker Rülke traut Merkel nicht über den Weg und beklagt ihren Linksrutsch

.
Der Stuttgarter FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke äußerte sich  –  wie WELT-online berichtet  –  kritisch über die Asylpolitik der Kanzlerin, ihre mangelnde Verläßlichkeit, ihren massiven Linksrutsch (vergleichbar dem linken Flügel der SPD) und ihre Nichtbeachtung der Schengen- und Dublin-Abkommen hinsichtlich des unkontrollierten Hereinströmens von Neuankömmlingen. Merkel
 .
Der liberale Landes-Fraktionschef erklärte, Merkel habe bislang bewiesen, dass sie „jedes Abkommen bricht, wenn es ihr nutzt“. Rülke äußerte sich daher skeptisch betreffs einer denkbaren FDP-Regierungsbeteiligung nach der Bundestagswahl 2017: „Ich gehöre zu denen, die Frau Merkel nicht trauen würden, wenn sie einen Koalitionsvertrag unterschreibt.“  
.
Dies gelte erst recht für eine Jamaika-Koalition (schwarz-grün-gelb). Der Politiker erinnerte dabei an solche Grüne, die politisch wie der linke Jürgen Trittin „ticken“.
 .
Zur Kanzlerin sagte Rülke: „Frau Merkel ist inzwischen so etwas wie eine Andrea Nahles mit Raute. Sie ist inhaltlich mittlerweile auf dem Kurs der SPD-Linken.“
 .

70% der Israelis stehen positiv zu Deutschland

Mehr als 2/3 der Israelis, nämlich 70%, haben eine sehr positive Einstellung zu Deutschland. Das hat eine neue Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung ergeben. marchavida300x600 - Kopie

Unter den europäischen Nationen nimmt Deutschland unangefochten und mit weitem Abstand den Spitzenplatz in der Beliebtheit in Israel ein.

Die Deutschen werden zwar in Israel noch immer mehrheitlich (56%) als zurückhaltend und unpersönlich eingeschätzt, aber ihnen wird zugleich große Verläßlichkeit bescheinigt (57%).

Erstaunlich erscheint vor allem folgendes Resultat: Je älter die Israelis sind, desto positiver ist ihre Einschätzung gegenüber Deutschland und den Deutschen. –  Die Männer dort geben unserem Land durchschnittlich bessere Noten als Frauen. 

Quelle: http://www.kas.de/wf/de/33.40104/