Kulturelle Identität gilt auch für Deutsche

Beatrix von Storch

Wir haben gestern im Bundestag über die Anträge von Union und Grünen debattiert, autochthone nationale Minderheiten und Volksgruppen zu fördern, die auf Herkunft, Sprache und Kultur beruhen und eben nicht auf dem Pass.

Damit bekennen sich Union und Grüne dazu, dass es nationale kulturelle Identität jenseits der Staatsbürgerschaft gibt und dass sie das positiv sehen. Das war schon immer die Sichtweise der AfD.

Wir freuen uns natürlich, dass CDU/CSU und sogar die Grünen sich unsere Auffassung mit ihren Anträgen angeschlossen haben: AfD wirkt.

Und eine andere wichtige Erkenntnis: Es ist nur logisch und nicht wegzudiskutieren, dass, wenn wir feststellen, dass Volksgruppen und nationale Minderheiten eine kulturelle Identität besitzen, die bewahrt werden soll, dann gilt das im Umkehrschluss natürlich auch für nationale Mehrheiten.

Ich habe der Union und den Grünen in meiner Rede vor Augen geführt, dass sie logischerseise nicht behaupten können, nationale Minderheiten wie die Sorben, Friesen und Dänen hätten eine kulturelle Identität, aber gleichzeitig erklären, die nationale Mehrheit in Deutschland hätte sie nicht, wie es die ehem. Migrationsbeauftrage der Bundesregierung Aydan Özoguz in einer unerträglichen Weise getan hat.
Meine Rede im Deutschen Bundestag können Sie hier sehen.


Südtirol: Unabhängigkeitstag in Meran mit 10.000 Teilnehmern

Ein großer Erfolg war der erstmals in Meran stattfindende Unabhängigkeitstag. Dieser war auf Initiative des Landeskommandanten der Südtiroler Schützen, Elmar Thaler, veranstaltet worden.

Mehr als 10.000 Teilnehmer gaben dieser Großveranstaltung zugleich eine europäische und internationale Dimension. Zu den Gästen gehörten Abordnungen aus Nord- und Osttirol, Katalonien, Schottland, Baskenland, Flandern, Venetien, Triest, Tibet und Bayern.

Ziel ist die Durchsetzung einer Volksabstimmung, in der die Südtiroler frei entscheiden können, welchen staatsrechtlichen Weg sie gehen wollen.

Quelle und vollständiger Artikel hier: http://www.unzensuriert.at/content/0013086-Unabh-ngigkeitstag-Meran-als-gro-er-Erfolg-f-r-die-Selbstbestimmung-S-dtirols