USA / Oregon: Mathe auf antirassistisch

Bei Rechenaufgaben sollen im US-Bundesstaat Oregon künftig mehrere Antworten erlaubt sein, weil der Glaube an „neutrale Antworten“ bereits ein „Charakterzug weißer Überlegenheit“ sei.

Nach Auffassung der vermeintlichen Bildungs-Experten in Oregon habe eine „weiße Kultur“ die Klassenzimmer „infiltriert“.

Die Lehrer werden deshalb aufgefordert, „eine antirassistische Mathematikpraxis zu entwickeln“ und herausarbeiten, „wie Mathematik verwendet wird, um kapitalistische, imperialistische und rassistische Ansichten“ zu fördern.

Quelle und vollständige Meldung hier: https://www.extremnews.com/nachrichten/weltgeschehen/ee45180cf7095a3