Laßt uns anlegen die Waffen des Lichts!

.
Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche: Röm 11,13-14:
.
Bedenkt die gegenwärtige Zeit: Die Stunde ist gekommen, aufzustehen vom Schlaf. Denn jetzt ist das Heil uns näher als zu der Zeit, da wir gläubig wurden.
.
Die Nacht ist vorgerückt, der Tag ist nahe. Darum lasst uns ablegen die Werke der Finsternis und anlegen die Waffen des Lichts.
.
Lasst uns ehrenhaft leben wie am Tag, ohne maßloses Essen und Trinken, ohne Unzucht und Ausschweifung, ohne Streit und Eifersucht.
Legt als neues Gewand den Herrn Jesus Christus an.
,

Deckt auf die Werke der Finsternis!

Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche: Eph 5,8-14:

Brüder! Denn einst wart ihr Finsternis, jetzt aber seid ihr durch den HERRN zum Licht gekommen. Lebt als Kinder des Lichts! christus

Das Licht bringt lauter Güte, Gerechtigkeit und Wahrheit hervor. Prüft, was dem HERRN gefällt, und habt nichts gemeinsam mit den Werken der Finsternis, die keine Frucht bringen, sondern deckt sie auf!

Denn man muß sich schämen, von dem, was sie heimlich tun, auch nur zu reden. Alles, was aufgedeckt ist, wird vom Licht erleuchtet. Alles Erleuchtete aber ist Licht.

Deshalb heißt es: Wach auf, du Schläfer, und steh auf von den Toten, und Christus wird dein Licht sein.